Samstag, 31. Oktober 2015

Oral-B Pro 5000 mit Bluetooth

Gefühlt habe ich bei den For me Testwochen oder den For me Gewinnspielen ja nieeee Glück. Wie sehr habe ich mich da dieses Mal gefreut, als es hieß, ich darf eine Zahnbürste testen. Noch dazu eine elektrische, natürlich von Oral-B!

Genauer gesagt, dieses Modell hier:
Die Oral-B Pro 5000 mit Bluetooth. (Oder auch "Bundesbürste")
Ja, Bluetooth! Nun mag man sich natürlich fragen, wozu eine Zahnbürste Bluetooth braucht... Aber dies werde ich später noch erklären.

Zunächst einmal ein paar Fakten:
"Oral-B PRO 5000 "Bundesbürste" elektrische Zahnbürste
  • Weltweit die erste elektrische Zahnbürste ihrer Art mit Bluetooth-Kommunikation zwischen Zahnbürste und Smartphone
  • Entfernt bis zu 100 % mehr Plaque als eine herkömmliche Handzahnbürste
  • Die klinisch erprobte, überlegene 3D-Reinigung hilft mit oszillierenden, rotierenden und pulsierenden Bewegungen, Plaque zu lockern. So wird bis zu 100 % mehr Plaque als mit einer herkömmlichen Handzahnbürste entfernt.
  • Dank Bluetooth 4.0 kann sich Ihre Zahnbürste mit der Oral-B App verbinden. Diese liefert in Echtzeit Unterstützung beim Putzen und kann von Ihrem Zahnarzt angepasst werden.  Sie erhalten zudem personalisierte Zahnpflegetipps, angepasst an Ihre speziellen Bedürfnisse
  • Wiederaufladbare elektrische Zahnbürste mit 4 Reinigungsmodi: Reinigen, Zahnfleischschutz, Sensitive und Aufhellen
  • Verfügt über Bluetooth, Reiseetui und Andruckkontrolle
  • Verpackungsinhalt: 1 wiederaufladbares Handstück für die elektrische Zahnbürste, 1 CrossAction-Aufsteckbürste, 1 3D White-Aufsteckbürste, 1 Sensitive-Aufsteckbürste, 1 Ladestation mit Aufbewahrungsmöglichkeiten für Aufsteckbürsten und Reiseetui

Produktbeschreibung

Die Oral-B PRO 5000 elektrische Zahnbürste mit Bluetooth ist weltweit die erste ihrer Art. Dank Bluetooth kann sich Ihre Zahnbürste mit der Oral-B App verbinden. Diese liefert in Echtzeit Unterstützung beim Putzen und kann von Ihrem Zahnarzt angepasst werden. Sie erhalten zudem personalisierte Zahnpflegetipps, angepasst an Ihre speziellen Bedürfnisse. Das professionelle Design der CrossAction-Aufsteckbürste umschließt jeden Zahn einzeln mit um 16 Grad angewinkelten Borsten, und die 3D-Reinigung hilft mit oszillierenden, rotierenden und pulsierenden Bewegungen, Plaque zu lockern. So wird bis zu 2x mehr Plaque entfernt als mit einer herkömmlichen Handzahnbürste. Die Andruckkontrolle verfügt über 4 Modi – Reinigen, Zahnfleischschutz, Sensitive und Aufhellen – und warnt, wenn zu viel Druck ausgeübt wird, um Verletzungen zu vermeiden. Der Timer zeigt an, wenn die von Zahnärzten empfohlene Putzzeit von 2 Minuten erreicht ist. Das alles wird Ihnen präsentiert von Oral-B – die Nr. 1 Zahnbürstenmarke, die Zahnärzte selbst verwenden." [Quelle: Oral-B Homepage]

Das klingt doch alles erstmal super toll. Also ausgepackt und zum Laden an den Strom gesteckt. Das vollständige Laden dauert mehrere Stunden. Wieviel genau, weiß ich nicht, aber ich vermute so ca. 12 Stunden.

Das ist alles im Lieferumfang enthalten.



Ein Reiseetui finde ich sehr praktisch. So kann ich die Zahnbürste mit 2 Aufsteckbürsten auch auf Reisen mitnehmen.
Die Zahnbürste kommt mit drei verschiedenen Aufsteckbürsten daher:
1. Cross Action
2. Sensitiv
3. 3D White
Es gibt jedoch noch drei weitere Möglichkeiten:
Precision Clean
TriZone und
Tiefenreinigung.

Sensitiv, Cross Action, 3D White


Bis zu 4 Aufsteckbürsten lassen sich super in der mitgelieferten Ständer lagern. Ich finde das vollkommen ausreichend, auch wenn es prinzipiell sechs verschiedene Aufsteckbürsten gibt. aber wer benutzt die schon alle parallel? Ehrlich gesagt finde ich die 3 mitgelieferten schon viel und benutze am Ende doch nur immer die Cross Action Bürste. Zumal ich zwischen den dreien bisher auch nicht wirklich einen Unterschied feststellen konnte...

Die Bürste liegt gut in der Hand. Das anschalten ist sehr einfach - den Power Knopf drücken. Je nachdem, wie oft ich ihn drücke, erhalte ich den gewünschten Modus - Reinigen, Zahnfleischschutz, Sensitiv oder Aufhellen. Ein etwas längerer Druck schaltet die Bürste aus. Wenn der Akku alle ist, leuchtet ein ein Symbol im unteren Bereich der Zahnbürste auf. Drücke ich beim Putzen zu stark auf, leuchtet sie oben beim Übergang zum Bürstenkopf rot.


Ladeleuchte. Direkt unten drunter leuchtet es rot, wenn der Akku leer ist.

Die Zahnbürste hält voll geladen ungefähr eine Woche durch. Das ist in Ordnung.
Das Putzen geht relativ einfach, ist aber gewöhnungsbedürftig. Ich hatte bisher eine Schallzahnbürste von Oral-B und die hatte einen kleinen Hand-Zahnbürsten ähnlichen Kopf. Dadurch konnte ich wie mit Hand putzen. Nun ist die Technik etwas anders und die Bürste fühlt sich etwas viel und klobig im Mund an. Aufgrund der rotierenden und oszillierenden Bewegungen, geht man mit dem Kopf von Zahn zu Zahn. Das Putzergebnis begeistert mich. Meine Zähne fühlen sich glatt und sauber an. Obwohl ich empfindliches Zahnfleisch habe, hatte ich bisher kein Zahnfleischbluten.


Die Andruckkontrolle finde ich klasse, ebenso das kurze Akkustische Zeichen der Bürsten alle 30 Sekunden zum Wechseln des Quadranten. Ich habe festgestellt, dass ich durch diese Zeitanzeige auch bei 90% des Putzens auch die vollen 2 Minuten putze. Dies war früher anders.

Nun aber zum Bluetooth. Es gibt eine Oral-B App fürs Smartphone. Diese kann man mit der Zahnbürste verbinden. So kann man sich Erinnerungen setzen, Zahnpflegerituale setzen und Zahnpflegehinweise erhalten. Das gefällt mir sehr gut und gibt einen guten Überblick über die eigenen Zahnputzgewohnheiten. Wenn man möchte, kann der Zahnarzt speziell ein paar Hinweise und speziell zu reinigenden Zonen eingeben. Habe ich noch nicht ausprobiert. Ist aber prinzipiell eine gute Sache. Seitdem ich die App habe, benutze ich mehr Zahnseide und Zungenschaber, da ich jeden Abend danach gefragt werde.

Ich bin begeistert von der Zahnbürste. Für jeden ist die passende Aufsteckbürste dabei. Sie enthält ein Reiseetui und putzt wirklich sehr sehr gut. Die Zähne fühlen sich länger glatt und gepflegt an. Essensreste haften so weniger schnell an.
Die Zahnbürste kostet rund 65 Euro.

Danke an For me für dieses tolle Testprodukt!

Colossal go chaotic! Mascara von Maybelline

 Den Colossal go chaotic! Mascara habe ich bereits mehrfach in der Werbung gesehen und bei mehreren Bloggern ihre Einschätzung nachgelesen. So wie einige Bloggerinnen habe ich mich auch gefragt, wozu ich eigentlich meine Wimpern verwuscheln sollte. Ist das jetzt der neue Schick? Fürs Büro wäre es auf jeden Fall nicht tauglich...



Nun habe ich den Mascara auch zum Testen erhalten und konnte mir ein Urteil bilden.
So sehen meine Wimpern ohne Mascara aus:


Das sagt Maybelline:

"Bring kolossales Volumen in deine Wimpern und kreiere das perfekte, sexy Wimpern-Chaos.

WARUM DU IHN LIEBEN WIRST

Ganz einfach: Weil damit einfach alles geht! Der neue COLOSSAL GO CHAOTIC! MASCARA mit seiner speziell gebogenen Chaos-Spitze bringt sexy Durcheinander in deine Wimpern, wenn dir nach Chaos ist. Er kann aber auch anders - und sorgt im Handumdrehen für klassich schönes Volumen.

WAS DAMIT ALLES GEHT
Klassisch nach oben aufgetragen, bringt der Mascara kolossales Volumen in den Wimpern.
Mit der Spitze voran aufgetragen, sorgt der Mascara für den perfekten, sexy Chaos-Look." [Quelle: Maybelline Homepage]

Spezielle Bürste für den Chaos Look
Das habe ich natürlich getestet. Zunächst habe ich den Mascara klassisch, also gerade nach oben mit leichten Ruckel-Bewegungen aufgetragen. Das Ergebnis finde ich ganz gelungen. Es ist zwar jetzt nicht sooo kolossales wie auf den Produktbildern, aber dennoch ausdrucksvoller als ohne Mascara.


Dann habe ich noch das mit dem Chaos Look ausprobiert. Nun, mal ganz davon abgesehen, dass ich mich immer noch frage, wieso ich das brauche (?), gefällt mir das Ergebnis auch nicht, da es einfach nur extrem verklumpt aussieht.


Fazit:
Prinzipiell ein guter Mascara. Schöner Farbauftrag und schöner Halt. "Normal" aufgetragen gefällt mir das Ergebnis sehr. Der Chaos Look fällt bei mir jedoch durch.

Dennoch danke für das Produkt an Rossmann und Maybelline.

Superstay Lippenstift 24 H von Maybelline

Vor kurzem bekam ich von Maybelline den Superstay Lippenstift zum Testen zugeschickt. Seit einiger Zeit benutze ich recht gerne Lippenstift. Nur muss man die meisten relativ schnell wieder nachtragen. Daher war ich sehr gespannt auf diesen hier.

Ich erhielt die Farbe Peach Cocktail 810.


Das sagt Maybelline:

"Produkt-Highlights

24H Lippenstift-Halt erleben – dank patentierter Micro-Flex-Technologie.

  • 24 Stunden lang perfekte Farbe und Pflege
  • Optimaler Komfort, da sich die Micro-Flex-Formel flexibel mit den Lippen bewegt
  • Extreme Widerstandskraft gegen Austrocknen, Bröckeln, Verblassen, Verlaufen und Abfärben
  • Verbesserter Applikator sorgt für perfekten Farbauftrag
  • Dynamische, strahlende Farbe – rund um die Uhr
  • In 37 Farben erhältlich – mit drei extra-matten Nuancen
Für optimale Ergebnisse
Zuerst die Farbe des Superstay 24H Lippenstifts gleichmäßig auftragen und gut trocknen lassen. Anschließend den schützenden Pflegebalsam großzügig auftragen, um die Lippenfarbe zu „versiegeln“ und bei den Superstay 24H Bold Mattes den Matt-Effekt zu verstärken. Den Pflegebalsam können Sie übrigens auch mehrmals täglich auftragen." [Quelle: Homepage Maybelline]

Natürlich habe ich den Lippenstift gleich getestet. Die Farbe gefällt mir sehr gut. Auch die Intensität. Der Auftrag gleicht aufgrund des Applikators eher einem Lipgloss. Der Auftrag geht aber sehr gut. Man muss aber den Lippenstift sehr genau auftragen, da er nach dem Trocknen nicht mehr so leicht zu entfernen geht. Dies musste ich auch auf den Zähnen fest stellen :-). Einmal trocken, geht er nur schwer ab. Also lief ich mehrere Stunden mit pinken Zähnen rum!


Nachdem der Lippenstift nach dem Auftragen etwas an getrocknet ist, trägt man den Pflegebalsam auf. Dies ist auch bitter nötig, denn für mein Gefühl trocknet der Lippenstift die Lippen ganz schön aus. Sie fühlen sich sehr spröde an. Leider wird das auch mit dem Balsam nicht wirklich besser.


Das ist aber auch das einzige Manko. Ansonsten bin ich sehr begeistert. Besonders vom Halt. Also 24 Stunden hält er nun nicht, zumal ich ungern geschminkt ins Bett gehe. aber 6-7 Stunden hält er schon gut durch. Das ist für mich ein klasse Ergebnis und rechtfertig aus meiner Sicht auch einen höheren Preis. Ich denke ich werde mir demnächst mal noch einen schönen Rotton holen.

Hier noch Bilder vom Farbergebnis auf den Lippen:

Bei Kunstlicht

Bei Tageslicht
Vielen Dank an Maybelline für das Produkt.