Sonntag, 16. November 2014

Eau Thermale Avène - Cleanance Expert

Ende Oktober bekam ich überraschend ein Paket von Eau Thermale Avène mit der neuen Cleanance Expert Hautpflege-Emulsion.
Wer meinen Blog schon länger verfolgt, weiß, dass ich bereits länger unter Spätakne leide und es einfach nicht richtig weg geht. Mein Haut ist zwar dank Honey Cosmetics viel besser geworden, weshalb ich mir Nachschub aus Großbritannien habe schicken lasse, aber perfekt ist es nicht.


"Die Cleanance EXPERT Hautpflege-Emulsion sorgt für eine glatte und strahlende Haut. Das neue Wirkstofftrio:
- verringert die Bakterienvermehrung
- reduziert die auslösenden Entzündungsfaktoren
- fördert das Abklingen von Pickeln und Mitessern und verhindert deren Neubildung.
  • Monolaurin reduziert das Volumen der Talgdrüsen und hemmt die Talgbildung
  • X-Pressin™ wirkt keratoregulierend
  • Diolenyl® wirkt antibakteriell und antientzündlich
  • pH-Wert 5,7 - 6,7
  • Ohne Alkohol
  • Ohne Parabene
  • Fettfrei" [Quelle: Avène Homepage]
Das Produkt befindet sich, so wie alle Avène Cremes in einer praktischen auf dem Kopf stehenden Tube. Die Öffnung ist recht schmal, so lässt sich das Produkt einfach und hygienisch dosieren.


Ich habe zur besseren Beurteilung zweimal am Tag eine Hälfte meines Gesichtes mit Cleanance Expert und die andere Hälfte mit meiner Creme von Honey Cosmetics eingecremt. Die Creme lässt sich sehr einfach auftragen und zieht recht schnell ein. Ich benutze die Creme nun seit ca. 3 Wochen und kann keine Veränderung feststellen. Ich habe nicht mehr Unreinheiten bekommen, aber es sind auch nicht weniger geworden. Gerade im Nasen und Kinn Bereich habe ich seit jeher sehr viele Mitesser, aber auch diese sind nicht weniger geworden. Was mich zudem wirklich sehr stört an der Creme, ist der Duft. Ich kann jetzt natürlich nur von mir reden, aber meine Haut ist durch die Unreinheiten bzw. deren Bekämpfung relativ empfindlich. Da möchte ich nicht noch zusätzliche Reizfaktoren in einer Creme. Eine geruchslose Creme finde ich daher vollkommen in Ordnung und präferiere ich auch definitiv. Das liebe ich ja gerade so an den Produkten von Honey Cosmetics. Die Inhaltsstoffe sind überschaubar. Nur notwendige Stoffe sind enthalten und die meisten Produkte sind ohne Parfum.

Eine leichte Emulsion, die sich sehr gut verteilen lässt.

Ihr seht also, das Produkt konnte mich nicht überzeugen. 40 ml kosten rund 15 Euro, welche für mich heraus geschmissenes Geld sind. Wenn ich dann auch noch die Überprüfung der Inhaltsstoffe auf Codecheck betrachte, dann tendiere ich dazu, dass Produkt sofort in den Müll zu hauen. Es sind einfach sehr viele hautreizende, nicht empfehlenswerte Stoffe enthalten. Ich werde daher bei meiner jetzigen Reinigung bleiben.

Derzeit sieht mein Pflegeritual wie folgt aus:
Morgens: Reinigung mit Thermalwasser, Pflege mit Honey Cosmetics Honey & Bee Pollen Cream
Abends: Reinigung mit Luvos Waschgel (wirklich sehr angenehm und trocknet die Haut nicht aus), Stärkung mit Luvos Gesichtswasser (hier stört mich lediglich der enthaltene Alkohol), Pflege mit Honey Cosmetis Night Cream

Spezialpflege ca. 2 mal die Woche: Garnier Hautklar 3 in 1 Peeling, Maske und Reinigung (Garnier Produkttest und Willkommensgeschenk in der Garnier Bloggger Acadamy), wobei ich jetzt schon sagen kann, das dieses Produkt mich derzeit nicht überzeugt und einfach viel zu stark ist für empfindliche, unreine Haut.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen