Montag, 10. November 2014

Teo, das Deo von Lush

Als ich vor ca. 2 Wochen zufällig vor Lush stand, fiel mir wieder ein, dass Leona mir das Deo von Lush empfohlen hatte. Also ging ich rein und ließ mir die verschiedenen Deos erklären. Es gibt 3 verschiedene. Natürlich alle ohne Aluminium. Dies ist meine Ausbeute:




Aromaco - ein festes Deo in Seifenform, 7,25 € pro 100g
"Ein klassisches Deo mit Patchouliduft. Patchouli kühlt die Haut, ist adstringierend und pflegend. Wir geben Natron hinein, um Feuchtigkeit unter deinen Armen aufzusaugen, und dort nichts als duftende Frische zu hinterlassen. Dieses Deo ist „normalen“ Deosticks sehr ähnlich, es pflegt deine sensible Achselhaut, allerdings ohne die schädlichen, schweißhemmenden Inhaltsstoffe oder eine unnötige Plastikverpackung. Einfach unter deine sauberen, trockenen Achseln reiben." [Quelle: Lush Homepage]
Die feste Form finde ich sehr praktisch. So ist die Handhabung relativ einfach. Der Duft hat mir jedoch nicht zugesagt. 

The Guv`ner - Deopuder, 10,25 € für 80g
"Hier ist es, unser neues Puderdeo speziell für Männer (und ja Mädels, auch ihr könnt es euch mopsen)! Sein Name kommt vom englischen Wort "to govern", was so viel wie „regulieren“ bedeutet. Dieses Puderdeo ist Herr über alle Schweißdrüsen. Absorbierendes Kohlepulver nimmt, zusammen mit Lykopodiumpulver, doppelt so viel Schweiß auf wie andere Deos und dabei brennt es auch nicht unter den Achseln. Auch unser Boss Mark hat es schon getestet, und zwar unter weißen T-Shirts. Tag für Tag, drei Monate lang. Ergebnis: Null Mief, null Flecken - aber definitiv keine Nullnummer! " [Quelle: Lush Homepage]

An diesem habe ich ehrlich gesagt erst gar nicht geschnuppert. Denn Puderform stelle ich mir sehr umständlich in der Anwendung vor. ich stelle mir das als eine ziemliche Sauerei vor.

T'eo  - festes Deopuder, 8,95 € für 90g
"Wusstest du, dass Schweiß an sich nahezu geruchslos ist? Es sind die Bakterien, die den unangenehmen Geruch verursachen. Die Lösung? Ein Power-Deo mit vielen antibakteriellen Inhaltsstoffen, wie Teebaumöl, 
frischem Zitronenöl und klärendem Wacholderöl. So sagst du den Biestern, und somit dem Geruch, den Kampf an, und duftest auch so schon schön frisch. Einfach unter deine sauberen, trockenen Achseln reiben. Bitte trocken lagern!"
[Quelle: Lush Homepage]
T'eo

Der Duft ist frisch und zitrusartig. Dieses hat mir sehr gut gefallen. Daher habe ich mir hiervon ein Stück mitgeben lassen. Die Anwendung ist zwar recht einfach, aber natürlich dennoch umständlicher als bei herkömmlichen Deos. Ich denke, da muss man einfach umdenken.  
Anwendung: Achseln waschen, gut trocknen und dann großzügig auf der Haut verteilen. Ich verreibe die Puderrückstände danach immer noch gut mit den Händen. Mit diesem Block über die Achseln zu fahren, fühlt sich etwas kratzig an, das Gefühl des Puders ist jedoch sehr angenehm. Ich habe keine Hautreizungen bekommen.
Ich nehme Teo nun seit 2 Wochen täglich. Ich war anfangs sehr skeptisch. Und die ersten beiden Tage hat mich die Wirkung nicht überzeugt. Ich habe sehr schnell und sehr doll noch Schweiß gerochen. Zum Glück habe ich auf Arbeit immer noch ein Deo für den Notfall. Je mehr ich es nun aber nehme, desto besser wirkt es. Ich nehme den ganzen Tag über die leichte Zitrusnote war. Klar schwitze ich und wenn ich zum Beispiel morgens bei der Phyiotherapie war, sind meine Achseln auch feucht. Aber es stinkt nicht. Ich bin also mittlerweile wirklich begeistert von der Wirkung.
Ich konnte allerdings noch nicht testen, wie die Wirkung nach einer Stunde Zumba oder 3 Stunden Salsa tanzen ist. Das muss noch ein wenig warten, bis ich wieder Sport machen kann. 

Das einzige was mich ein wenig stört, ist die Handhabung. Beim Auftragen landet der Puder nicht nur unter meiner Achsel, zudem ist der Klops ziemlich bröselig. Und man benötigt eine extra Dose zum Aufbewahren. Preislich denke ich, ist es in Ordnung. Klar, kostet Teo erstmal mehr als ein herkömmliches Deo, ich habe aber das Gefühl, dass es sehr ergiebig ist. 


Da ich dann schon einmal bei Lush war, habe ich auch gleich meine Lieblingsbadekugel Avobath gekauft. Hach, ich liebe sie. Dieser intensive Duft nach Zitronengras ist einfach himmlisch. Olivenöl und Avocado spenden meiner Haut Feuchtigkeit.



Zum Ausprobieren bekam ich dann noch ein Stück Wiccy Magic Muscles  - Massagebutter. Diese Butter ist himmlisch. Sie riecht angenehm nach Nelke und Limone. Die Öle schmelzen bei Hautkontakt. So lässt sie sich sehr gut verteilen und einmassieren. Die braunen Körner sind glaube ich Adukibohnen. 

UPDATE:
Meine anfängliche Begeisterung ist nun leider etwas verflogen. Nach einiger Zeit bekam ich auf einmal rote Achseln und starken Juckreiz. Daher habe ich mit dem Deo erstmal aufgehört und mein herkömmliches verwendet. Als die Rötung weg war, habe ich T'eo wieder verwendet, aber mit dem gleichen Ergebnis: gerötete Achseln und Juckreiz. Damit ist das Deo dann nach mehrwöchiger Anwendung leider doch durchgefallen. Schade.

Kommentare:

  1. Huhu :) Sehr spannend, deine Meinung dazu zu lesen! Ich hatte mich ja für Aromaco entschieden und bin für den Alltag davon wirklich sehr begeistert (eine kleine Eingewöhnphase hatte ich aber auch, wo ich zunächst dachte, es funktioniert bei mir nicht). Wenn ich allerdings zum Zumba etc gehe, also wirklich ins Schwitzen komme, ist es allerdings nicht ausreichend - hier wäre ich sehr interessiert, wie es dir beim Salsa tanzen ergeht! Wenn du gerne badest, ich habe mich im aktuellen Weihnachtssortiment sehr in "Lord of Misrule" verliebt (kein Glitzer, kein enorm süßer Duft, sondern etwas ganz außergewöhnliches).

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Leona, ich werde natürlich berichten. Ich habe allerdings erst diese Woche das Go für Sport bekommen und jetzt muss ich mir erstmal was suchen. Leider hatte mein altes Fitnessstudio während meiner Krankheit geschlossen.
      Na dann werde ich wohl demnächst Lush mal wieder einen Besuch abschließen und mir Lord of Misrule anschauen bzw. beschnuppern.
      LG

      Löschen