Sonntag, 26. Oktober 2014

Max Factor Colour Corrector Stick

Dieses Wochenende stand ganz im Zeichen der Kreativität und des Kochens. Gestern habe ich einen Kürbis gekauft und mich im Kürbiskompott nach Rezept meiner Oma versucht. Es ist etwas süß geworden, sonst schmeckt es aber sehr gut. Zum Mittag gab es dann Kürbis-Kartoffel-Püree mit Hähnchen im Schinkenmantel. Das war super lecker.


Außerdem habe ich einen Adventskalender gebastelt, kleine Nikolausstiefel und Täschchen genäht. Es handelt sich hier um die Ferrero Aktion vom Lisa-Freundeskreis. Ein ausführlicher Bericht wird später folgen.

Heute möchte ich den Colour Corrector Stick gegen Rötungen von Max Factor vorstellen. Diesen erhielt ich von Rossmann vor ein paar Wochen zugeschickt.
Was kann/verspricht der Stift?
"Der Colour Corrector Stick neutralisiert Rötungen, so wie kleine Makel und Äderchen. Präzise auf die Stelle aufgetragen, wird ein ebenmässiger Teint und somit die perfekte Basis für die Foundation geschaffen.
  • Grün neutralisiert die Farbe rot
  • Die praktische Stiftform sorgt für einen präzisen Auftrag
  • Die cremige Textur lässt sich einfach verblenden
  • Die Stiftspitze kann heraus gedreht werden" [Quelle: Max Factor Homepage]
 
Der Stift wird auf die Stellen aufgetragen und leicht in die Haut eingeklopft. Die Ränder werden verblendet und danach wird die Foundation aufgetragen. 
Die Anwendung ist ganz einfach. Der Stift ist recht cremig und lässt sich gut auftragen. Er lässt sich auch gut einklopfen und verblenden. Ohne Foundation geht es aber nicht, da die Haut sonst doch eher grau-grün aussieht. Für den Moment, wenn ich den Stift aufgetragen habe, sind die Pickelrötungen weg. Trage ich dann jedoch meine Foundation, in meinem Fall die fungiert die Garnier Miracle Skin Cream als Foundation, auftrage, werden die Rötungen wieder sichtbar. Ich habe nicht wirklich das Gefühl, dass die Rötungen weniger sichtbar sind. Vielleicht liegt es auch an der Art, wie ich meine Foundation auftrage, nämlich mit den Händen. Da ich den Stift habe, werde ich ihn weiter verwenden und noch ein wenig herumprobieren und versuchen den Effekt zu verbessern. Ein Nachkaufprodukt ist es jedoch nicht für mich. 10 Euro für einen für mich nicht sichtbaren Effekt sind ganz schön happig. Da vollrichten andere, herkömmliche Concealer einen besseren Dienst.


Kommentare:

  1. den Colour Corrector habe ich auch bekommen und muss sagen, dass ich damit bisher sehr zufrieden bin :-)
    für 10 € würde ich ihn allerdings auch nicht unbedingt selbst kaufen ;-)

    Liebe Grüße, Yuyu
    P.S.: sobald wir die 500 Leser geknackt haben, gibt´s verschiedene Give-Away Aktionen als kleines Dankeschön bei uns im Blog "Yuyu´s Moments" - sei du auch dabei ! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mittlerweile klappt es bei mir auch besser. Ich trage jetzt erst den Colour Corrector auf, darüber dann ein wenig Concealer und dann klopfe ich die beiden Produkte leicht in die Haut mit meiner Foundation Brush ein. So kann sich das Ergebnis wirklich sehen lassen.

      Löschen