Sonntag, 31. August 2014

meridol Systempflege für die Zähne

Ich weiß, das hat nichts mit Zahnpflege zu tun, aber ich habe diese Woche mein erstes Curry selbst gemacht. Ich gehe eigentlich gar nicht gerne zum Inder und bin echt keine Curryfreundin - aber dieses Gericht aß ich bei Freunden und war es total lecker. Und wenn ich es selber koche, kann ich ja  den Currygrad selbst bestimmen. Ich habe mir daher eine milde Currypaste gekauft und Kokosmilch. Es ging super schnell und war total lecker mit ganz viel Gemüse. Das werde ich bestimmt bald mal wieder machen.
Für nächste Woche bekomme ich aber erstmal wieder eine leckere Hello Fresh Box. :-)


Nach dem Essen muss man sich dann die Zähne putzen - in diesem Fall mit meridol. Dazu erhielt ich die meridol Zahnpasta, Zahnbürste sanft und Mundspülung.

 

Folgendes verspricht meridol:
"meridol Zahnpasta – bekämpft die Ursache von Zahnfleischentzündungen

Spacer over Text Main
Oft siedeln sich Bakterien am Zahnfleischrand an. Sie sind die Hauptursache für Zahnfleischentzündungen.

meridol Zahnpasta bekämpft die bakterielle Ursache von Zahnfleischentzündungen bevor sie entstehen – nicht nur die Symptome.
Die zahnpflegende Formel wirkt effektiv und sanft wie Balsam, sie hält das Zahnfleisch gesund.

Schützt vor:
Zahnfleischentzündungen
Zahnfleischbluten
Zahnfleischrückgang
Plaquebildung
Parodontitis
Karies

Die einzigartige 2-fach Wirkformel sorgt für einen sofortigen und lang anhaltenden antibakteriellen Effekt. Die aktiven Inhaltstoffe verteilen sich umgehend im Mund und wirken sofort. Die Bildung von bakterieller Plaque wird lang anhaltend gehemmt und Zahnfleischentzündungen wird effektiv vorgebeugt.

Spacer over Text Main
Die kombinierte Anwendung von meridol Zahnpasta und meridol Mundspülung bietet besonders wirksamen Schutz vor Zahnfleischentzündungen, Plaque und Zahnstein." [Auszug von der meridol Internetseite]


Die Zahnpasta gefällt mir nicht besonders. Der Geschmack und die Pflegewirkung ist in Ordnung. Mehr aber auch nicht. Eine Verbesserung für mein Zahnfleisch konnte ich nicht feststellen. Da gefällt mir meine Parodontax extra frisch wesentlich besser. Damit habe ich meine Zahnfleischprobleme gut in den Griff bekommen. Nur der salzige Geschmack war sehr gewöhnungsbedürftig.

Die Zahnbürste fand ich entgegen aller Erwartungen jedoch richtig gut. Die Borsten sind super weich und ich dachte, dass die Putzwirkung nur schlecht sein kann. Sie reinigt jedoch sehr gründlich und massiert sanft das Zahnfleisch. Zudem sind die Borsten sehr fein und gelangen so während des Putzens sehr gut in die Zahnzwischenräume. Dadurch habe ich super glatte Zähne nach dem Putzen.

Viele feine und lange Borsten

Die Mundspülung:
"meridol Mundspülung bekämpft die Ursache von Zahnfleischentzündungen und fördert eine gesunde Mundflora.

Ihre einzigartige Wirkstoffkombination Aminfluorid/Zinnfluorid ist in zahlreichen wissenschaftlichen Studien untersucht und ihre Wirksamkeit belegt worden.

Spacer over Text Main
meridol Mundspülung in Ergänzung zum täglichen Zähneputzen

Icon Bullet
Spacer between icon and text
Spacer over Text Main
bekämpft die Ursache von Zahnfleischentzündungen


Icon Bullet
Spacer between icon and text
Spacer over Text Main
bekämpft die Plaque-Bakterien auf natürliche Weise


Icon Bullet
Spacer between icon and text
Spacer over Text Main
fördert eine gesunde Mundflora


Icon Bullet
Spacer between icon and text
Spacer over Text Main
auch bei eingeschränkter und erschwerter Mundhygiene


Icon Bullet
Spacer between icon and text
Spacer over Text Main
für die Langzeitanwendung geeignet


Icon Bullet
Spacer between icon and text
Spacer over Text Main
ohne Alkohol

Spacer over Text Main
Die kombinierte Anwendung von meridol Zahnpasta und meridol Mundspülung bietet besonders wirksamen Schutz vor Zahnfleischentzündungen, Plaque und Zahnstein." [Auszug von der meridol Internetseite]


Die Mundspülung ist ebenso wie die Zahnpasta blau. Der Deckel gefällt mir leider gar nicht. Es ist super schwer in die mittlere kleine Öffnung Spülung einlaufen zu lassen. Daher benutze ich ihn nicht und "trinke" direkt aus der Flasche. Ist zwar nicht so hygienisch, geht aber einfacher. Ich habe nach der Spülung einen frischen Geschmack im Mund. Allerdings auch etwas trocken und pelzig im Mund. Auch hier muss ich sagen, dass mir die Parodontax Spülung wesentlich besser gefällt. Frischer im Geschmack und keine gefühlte Mundtrockenheit.

Die Zahnpasta mit 75 ml kostet 2,45 Euro. 400 ml der Mundspülung gibt es für 4,45 Euro. Die Zahnbürste habe ich im Laden noch nicht gesehen, daher kann ich keine Preisangabe machen.

Vielen Dank an meridol für die Testprodukte.


Freitag, 29. August 2014

Simplora.de

Heute geht es mal nicht um ein Produkt, sondern um einen Onlinedienst namens Simplora. Anfang der Woche trat einer der Gründer von Simplora.de auf mich zu und fragte, ob ich nicht Lust auf einen kleinen Test-Einkauf hätte. Ich hatte vorher noch nie von Simplora gehört.

In den letzten Wochen habe ich mehrfach in 2 verschiedenen Online-Supermärkten (REWE und Mytime) eingekauft. Ich hatte früher zwar schon häufiger drüber nachgedacht, es aufgrund der Liefergebühren aber nie gemacht, da mein Supermarkt (Lidl) doch sehr nah ist. Nun hatte ich mir ja aber mein Bein gebrochen und da ist (zumindest Anfangs) jeder Weg zu weit. Bei Rewe habe ich daher vor allem Wasser bestellt - 6 6er Packen. Richtig zufrieden war ich nicht, da ich bei beiden Bestellungen Probleme mit falsch berechneten Speergutaufschlägen hatte und den Kundenservice anrufen musste. Ansonsten klappte aber alles mit der Lieferung und die Produkte waren alle frisch bzw. ausreichend lange haltbar. Was ich Online nicht bestellen würde, ist Fleisch, denn das suche ich mir doch gerne selber aus.

Was ist Simplora.de? Simplora vergleicht die Produkte aus verschiedenen Online-Supermärkten. Man erstellt seinen Einkaufszettel und vergleicht dann, wo man welche Produkte am günstigsten bekommt.
Für meinen Testeinkauf habe ich Produkte aus verschiedenen Kategorien gewählt von Kühlprodukten über nicht Kühlprodukten zu Non-Food Artikeln. Dann habe ich das ganze vergleichen lassen.

Links sieht man die verschiedenen Shops inklusive des Preises und der vorgeschlagenen Änderungen.Wie man sieht, wäre mein Einkauf bei Rewe mit 31,29 Euro am günstigsten gewesen, jedoch gab es dort nicht alle gewünschten Artikel und mir wurde 8 Änderungen vorgeschlagen. Das Vorschlagen der Änderungen empfinde ich prinzipiell als eine gute Sache. So brauche ich nicht selber suchen und kann mir den Artikel anschauen und entscheiden, ob ich mit diesen Kompromiss leben kann.


Bei Rossmann kostete mein Einkauf 34,62 Euro. Und hier fängt für mich der Haken an. Ich habe Joghurts bestellt und Milch.  So etwas führt Rossmann nicht. Daher beinhaltet mein Warenkorb bei Rossmann 12 Änderungen. Wie ihr sehen könnt, waren nur 3 der gewünschten Produkte lieferbar. Für 2 wurden Alternativen angezeigt. Wenn ich nun den Preis dieser 5 Produkte zusammen rechne, komme ich mitnichten auf 34,62 Euro. Für mich ist das ganze daher nicht vergleichbar. Denn Ziel ist es doch, möglichst alles so günstig wie möglich bei einem Anbieter zu beziehen. Dies kann ich bei Rossmann aber nicht und der Preis ist daher so für mich nicht aussagekräftig.



Da Allyouneed zwar nicht der günstigste Supermarkt war, aber dafür der, der alle gewünschten Produkte liefern konnte, bestellte ich dort. Dazu habe ich mir ein Kundenkonto bei Simplora.de erstellt. Simplora.de übermittelt dann meinen Einkaufswagen an den jeweiligen Supermarkt und erstellt ein Kundenkonto.


Man erhält ein generiertes Passwort und eine Anleitung für die weitere Vorgehensweise.


Bei Allyouned.com konnte ich dann meinen Lieferzeitpunkten und die Zahlmethode auswählen. Was mir bei Simplora leider nicht angezeigt wurde, ist, dass ich bei Kühlartikeln unter 10 Euro einen Frische-Aufschlag von 4,50 Euro zahlen soll. Da ich darauf keine Lust hatte, habe ich meinen Einkaufswagen noch einmal entsprechend angepasst und das Toastbrot gegen einen zweiten Mango-Lassi von Andechser ausgetauscht. Dienstag Abend habe ich bestellt. Als Lieferzeitpunkt habe ich mich für Donnerstag Abend zwischen 18 und 20 Uhr per Kurier entschieden. Geliefert wird mit DHL.
Ich war super zufrieden. Das Sortiment von Allyouneed.com ist riesig und es gibt vor allem sehr viele Bio-Produkte zu anständigen Preisen. 18.12 klingelte es gestern an der Tür und die Produkte kamen, in 2 kompostierbare Tüten verpackt, zu mir.



Dies finde ich total klasse. Die Tüten kann man super für seinen eigenen Bio-Müll verwenden. Besser als die Plastikbeutel von Rewe. Die Tüten waren vollständig und die Produkte noch ausreichend lange haltbar.


Ich habe nichts zu beanstanden und kann mir wirklich vorstellen, häufiger bei Allyouneed.com zu bestellen, insbesondere als Ergänzung zu meinen wöchentlichen Einkaufen bei Lidl. Lidl ist zwar relativ günstig und hat gerade in den letzten Jahren das Sortiment stark erweitert. Viele Produkte, die ich gerne mag, wie z.B. die Joghurts von Andechser, gibt es dennoch nicht.

Doch zurück zu Simplora.de. Was ist nun das besondere daran? Hat es für mich einen Mehrwert? Für diesen speziellen Einkauf - ja! Denn ich habe Allyouneed.com als Supermarkt kennen und schätzen gelernt. Für weitere Einkäufe - eher nein! Denn klar ist es schön zu sehen, wo mein Einkauf am günstigsten wäre, aber ich will nicht bei 20 Supermärkten Accounts und meine Daten anlegen. Das mag ich einfach nicht. Also läuft es doch eher so, dass ich einmal die Preise vergleiche und dann den Supermarkt, der durchschnittlich bei den meisten Produkten am günstigsten ist und alles führt, was ich mag, immer wieder bestelle.

Daher müsste sich für mich das Konzept ändern. Ich stelle mir das so vor, dass ich nur ein Kundenkonto anlege und zwar bei Simplora.de. Simplora übermittelt dann für den einmaligen Einkauf, ohne Anlegung eines Accounts, meine Daten und Zahlung an den jeweiligen Supermarkt - und fertig. So kann ich sparen und habe nicht 20 Accounts. Zudem sollten Zusatzkosten wie der Frische-Aufschlag und der Sperrgutzuschlag auch aufgeführt werden. Zudem sollte für mich die Anzeige im Warenkorb verändert werden. Ich empfinde es nicht als logisch, dass 34,62 Euro angezeigt werden, obwohl nur 5 Produkte im Wert von 17,67 Euro in diesem Shop bestellbar sind.

Ich habe das Angebot von Simplora.de kostenlos ausprobieren können und möchte mich hierfür bei Jan von Simplora.de bedanken. Der Kontakt war sehr angenehm. Meine Fragen wurden allesamt schnell und ausführlich beantwortet. Kundenkontakt wird groß geschrieben. Ich werde die Seite auf jeden Fall weiter im Auge behalten und schauen, ob es für mich irgendwann lukrativ wird.

Donnerstag, 28. August 2014

Brandnooz Box August

Heute konnte ich meine Brandnooz Box August aus der Packstation holen. Leider konnte ich da schon feststellen, das sie den Transport nicht heil überstanden hat und irgendetwas ausgelaufen war. :-(
Zu Hause konnte ich dann auch  feststellen was war.
Die Box war ganz schön und reichlich gefüllt.
Zum Inhalt:
Ein erster Blick in die voll gepackte Box.
 1. Chio PopCorners "Sweet" - 110g, 1,79 Euro
Ich mag kein Popcorn. Habe es trotzdem gerade mal probiert. Kann mich aber gar nicht überzeugen. Schmeckt einfach nach nichts. Wie Popcorn eben.
2. Niederegger look tasty Sticks- "Caramel Brownie" und "Classic" - 40g, 1,10 Euro
Ich liebe Marzipan von Niederegger! Ich habe gerade die Sorte "Caramel Brownie" probiert - super lecker!
3. Wasa Roggeen traditionell - 235g, 1,39 Euro
Ich esse sehr selten Knäckebrot und habe noch nie welches gekauft. Prinzipiell esse ich es aber und ich werde es gerne probieren. Gerade zum Abendbrot, wenn es mal nicht ganz so viel sein soll, ist das eine tolle Sache.
4. Plüntsch Bio BioPorki (Was ist das denn für ein Name? Soll man sich den merken können?) - 25g, 0,89 Euro
Ein Bio Salami Snack, wird auf jeden Fall probiert, da ich so was gerne mag.
5. Warsteiner Herb alkoholfrei - 0,33l ohne Preis
Der Übeltäter! Der Deckel war noch zu und die Flasche ganz, trotzdem trat oben Bier aus und verunstaltete meine Box. So kam sie nur halb voll an.
6. 28 Drinks Pink Grapefruit Mint - 0,25l, 1,00 Euro
Finde ich sehr interessant und ich habe es bereits kalt gestellt. Wird später noch probiert.
7. Hengstenberg Reisessig mit Zitronengrasnote - 370ml, 1,99 Euro
Ein interessantes Produkt, welches ich so nie kaufen würde. Werde ich aber auf jeden Fall verwenden.
8. Milford Tee Limette-Minze - 28 Beutel, 1,79 Euro
Zum Glück Minze. Ich liebe Pfefferminztee, aber damit hört es auch schon auf ;-).
9. Thomy Sandwich Creme "Chipotle" - 225 ml, 1,49 Euro
Hmm, benutze ich eher weniger so was.... Mal sehen, was ich damit mache.
10. Volvic Natürliches Mineralwasser - 0,5l, 0,55 Euro
Nichts besonderes. Aber Wasser ist immer gut und die Flasche hat eine gute größe für unterewegs.


Eine Box mit wirklich vielen Produkten und einem Warenwert von rund 13 Euro plus das bei mir kaputte Warsteiner. Viele interessante Produkte sind enthalten. Ich finde die Box gut. Auch das Nooz Magazin ist wieder sehr interesannt.


Samstag, 23. August 2014

Geschmackserlebnisse mit Hello Fresh

Hach, ich liebe Kochen und ich liebe Essen!
Diese Woche liebte ich es umso mehr. Denn schon ein Blick auf die Rezeptkarten der 34. Kalenderwoche genügt, um mir das Wasser im Mund zusammen laufen zu lassen.
Dienstag Abend erreichte mich wieder meine prall gefüllte Box - zum vierten Mal. Meine Boxen waren bisher alle vollständig und die Zutaten stets frisch.



Ich hatte wieder die Classic Box - also gab es 2 Fleischgerichte und ein Vegetarisches Gericht.

1. Schweinelachs Gemüsepfanne "Hoisin" mit gelber Paprika und Chili serviert auf fluffigem Jasminreis

Ein Gedicht! Das war so verdammt lecker. Ich habe es mit einem Freund gekocht und noch etwas "gestreckt", da er gerade Kohlenhydratarm isst und keinen Reis wollte. Also haben wir einfach noch 2 gelbe Paprika extra und 1 Zucchini dazu getan. Da in der Box ein ganzes Glas Hoisin Sauce war, stellte dies kein Problem dar. Die fertige Hoisin Sauce wurde noch mit Knoblauch, Ingwer und Chili verfeinert und war so einfach nur toll! Ich habe noch etwas Sauce übrig und werde mir nächste Woche das Essen einfach nochmal zubereiten- so lecker war das!


2. Putenbrust in krosser Cornflakespanade dazu cremigen Tomaten-Kartoffelauflauf und grüne Bohnen

Auch dieses Essen war sehr lecker. Ich habe noch nie ein Schnitzel in Cornflakespanade gemacht. Es war aber sehr lecker und definitv mal was anderes zu der üblichen Semmelbröselpanade.
Der Auflauf war ein Gedicht und unglaublich viel von der Menge. Die Bohnen hätte nicht unbedingt dazu gemusst für meinen Geschmack, peppten das Ganze aber zumindest optisch auf.



3. Kross gebratene Spätzle in delikater Creme fraiche-Zuccini-Tomatensoße garniert mit frischem Basilikum

Dieses Gericht gab es heute und war auch sehr lecker, wenn auch nicht so was Besonderes wie das 1. Gericht. Die Zucchinisoße mache ich häufiger zu Pasta, allerdings ein wenig Kalorienärmer, da ich Milch statt Creme Fraiche verwende.


Eine rundum gelungene Woche. Es gab nichts, was ich nicht mag.

Die Box für diese Woche hatte ich auf Facebook gewonnen. Einen herzlichen Dank an Hello Fresh dafür!