Freitag, 27. Juni 2014

Meine stetig wachsende Fotowand von Photolini

Heute möchte ich mal kein Produkt im herkömmlichen Sinn vorstellen sondern einen Onlineshop.
Ich habe Photolini bereits vor einigen Jahren für mich entdeckt. Das war bereits Anfang 2011. Damals war Photolini noch relativ frisch auf dem Markt. Laut meinen Recherchen auf der Internetseite war im Januar 2010 Verkaufsstart.
Doch was ist eigentlich Photolini. Photolini ist ein Foto-Magnet-System. Ein Foto in der gewünschten Größe wird auf eine Platte aufgebracht an welcher wiederum ein Magnet angebracht ist. Dazu passend erhält man für jedes Foto das Magnet-Gegenstück an welchem ein Powerstrip angebracht ist. Mit diesem Powerstrip kann man nun den Magneten an jeder beliebigen Stelle und vielen verschiedenen Untergründen anbringen. Kurz andrücken fertig. Und schon kann das Foto per Magnet angebracht werden.
Mir hat die Idee auf Anhieb super gefallen, da man so keine Löcher bohren muss und die Bilder beliebig oft umhängen und austauschen kann. Die Magnete lassen sich rückstandslos von der Wand entfernen.

Das erste Mal habe ich Anfang 2012 bestellt - Bilder meines Kanada und Schottland Urlaubes. Und dann ging es immer weiter. Mittlerweile hängen ebenso Bilder aus Lissabon, San Francisco, London und Cornwall an meiner Wand. Sie wächst und wächst. Mir gefällt sie sehr gut und ich schaue mir die Bilder wirklich häufig an, nämlich immer dann, wenn ich eh auf dem Weg zur Toilette bin und so an den Bildern vorbeikomme.

Das ist meine Fotowand:






 

Preislich liegt Photolini auch voll im Rahmen. Meines Erachtens gab es auch noch nicht eine Preiserhöhung. Die kleinen Bilder im 10er Format kosten jeweils 5,90 Euro inkl. Magnetsystem. Die 13er Formate gibt es für 7,90 Euro und die 20er für 12,90 Euro. Ich glaube, man kan Photolini auch noch größer bestellen, allerdings habe ich das noch nie gemacht. 20 x 30 reicht mir als Größe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen