Sonntag, 6. April 2014

Becel Gold

Über die Probierpioniere darf ich die Becel Gold Margarine testen. Dazu bekam ich letzte Woche zwei Packungen á 250g übersandt.
 


Ich habe die letzten Jahre immer nur Butter gegessen. Denn ich erinnere mich noch an die Zeit früher zu Hause, wo es immer Lätta gab. Boah, war die eklig. Ich habe sie gehasst und mich über jede Gelegenheit gefreut, bei der es Butter gab. Daher habe ich nie über Margarine nachgedacht.
Die Becel Gold hat mich dennoch überzeugt, da sie Buttergeschmack haben soll. Gut, was heißt nun Buttergeschmack. Das heißt, da ist kein Gramm Butter dran und der Geschmack wurde irgendwie anderweitig erzeugt. Trotzdem war ich gespannt.

Als ich  mein Paket bekam, habe ich sofort eine Packung geöffnet und die Becel probiert. Und sie schmeckt erstaunlich gut! So leicht ist der typische Margarine Geschmack erkennbar, aber er ist nicht übermächtig. Ich habe Nutella drauf gemacht und es war kaum ein Unterschied zu Butter.



Heute habe ich dann spontan Zimtschnecken gebacken. Das Rezept war in dem mitgelieferten Flyer und es brauchte nicht viele Zutaten. Sie gingen super schnell und sind super lecker. Man schmeckt überhaupt nicht, dass sie mit Margarine gemacht wurden. Sie sind total lecker und auch nicht so süß. Ich habe noch nie vorher Zimtschnecken gemacht, daher weiß ich nicht, ob sie bei anderen Rezepten süßer sind.

Das Rezept in der Becel-Brochüre

Der Teig nachdem er 45 Minuten gegangen ist.
Die Zimtschnecken vor dem Backen.
Nach dem Backen. Gott sehen die lecker aus! Und sie schmecken fantastisch.

Ich mag die Margarine recht gerne. Allerdings muss ich sagen, dass ich sie wahrscheinlich nicht nachkaufen werde, wenn ich mir Codecheck anschaue.. Zwar hat Becel weniger Fett als Butter, dafür sind jedoch auch andere ein wenig bedenkliche Inhaltsstoffe enthalten. Ich denke, in Maßen ist Butter immer noch die bessere, zusatzstofffreie Variante.

Trotzdem vielen Dank an Becel und die Probierpioniere fürs Testen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen