Sonntag, 8. Dezember 2013

Mister Spex - Petra Podukttest

Im November berichtete ich bereits an dieser Stelle ein wenig über Mister Spex, welche ich dank Petra-Tester für 100 Euro testen durfte. Dort berichtete ich bereits über die Möglichkeit, bis zu 4 Brillen zur Anprobe nach Hause zu bestellen. Natürlich bekommt man die nicht ohne Sicherheit. So hat man die Möglichkeit entweder den Betrag in voller Höhe zu überweisen oder aber auf der Kreditkarte blocken zu lassen. Da meine Brillen einen Wert von über 400 Euro hatten und ich die nicht komplett überweisen wollte, habe ich mich für die Kreditkarten-Option entschieden. Das hat auch alles super geklappt und nachdem ich die Brillen zurückgeschickt hatte, wurde der Betrag wieder frei gegeben.
Bei Rückversand gab ich gleich meinen Gutscheincode und die Korrektionswerte an. Vorletzten Montag bekam ich dann die Auftragsbestätigung und letzten Montag dann bereits die Versandbestätigung. Es hat also genau eine Woche gedauert. Das einzige was mich wunderte war, dass ich keinen Sendungsverfolgungslink bekam. Ich habe über Hermes versenden und an einen Lotto Shop liefern lassen. Bereits beim letzten Mal, bekam ich keinen Auslieferungshinweis. Dies bedeutet, dass ich dieses Mal gar nichts wusste. Ich bin einfach auf gut Glück am Mittwoch rein gegangen und hatte Glück, dass meine Lieferung bereits eingetroffen war.
Aber nun gut - das ist meine neue Brille:
Ich habe sie gestern bei meinem Optiker richten lassen, werde aber nochmal hin müssen, da sie immer noch ein wenig rutscht. Mit der Optik bin ich sehr zufrieden. Sie ist gut und hochwertig verarbeitet. Da sehe ich keinen Unterschied zu meiner Optiker-Brille, welche ich mir erst im Januar diesen Jahres bei Optiker Bösche in Berlin habe machen lassen. Zum Vergleich (Irgendwie halte ich den Kopf immer gleich schräg :-)):
Bei Optiker Bösche war ich dieses Jahr mehr als zufrieden. Herr und Frau Bösche sind super nett und wälzten für mich sogar die Bücher, auf der Suche nach möglichst günstigen Gläsern. So habe ich für die Ray Ban Brille um die 200 Euro bezahlt und wurde von Frau Bösche super gut beraten, als es um die Auswahl des Gestells ging. Sie wollte mir nichts auschwatzen und hat auch ehrlich gesagt, wenn etwas nicht gut aussah. Herr Bösche war dann zuständig für das Ausmessen der Korrektionswerte. Und genau diese habe ich nun auch für mein Boss orange Gestell bei Mister Spex angegeben. Ich sehe scharf mit der Brille, bin mir aber trotzdem nicht sicher, ob alles richtig ist. Es ist super schwer zu beschreiben, aber ich habe das Gefühl, dass es ein wenig anstrengend ist, mit dieser Brille zu schauen. Ich muss das mal noch austesten und frage mich, woran das liegen könnte. Die Mister Spex Brille hätte ohne Gutschein mit Komfortgläsern 139 Euro gekostet. Die Erfahrung war okay, ich werde Mister Spex auf jeden Fall weiterempfehlen. Ich selbst, werde aber Optiker Bösche treu bleiben, weil für mich dort der Service zu 100% stimmt. Ich meine, bei welchem Optiker ist es schon möglich nur 1 paar Kontaktlinsen aus einer 6er Packung zu kaufen mit der Option, den Rest dann später abzunehmen? Zumal ich durch meine Hornhautverkrümmung wirklich sehr spezielle Werte habe und man die Linsen nicht so ohne weiteres weiter verkaufen kann.
Trotzdem freue ich mich total über diese Erfahrung und dass ich von Petra ausgewählt wurde als eine von 25 Testerinnen. Ein toller Test, über den ich sehr gerne berichtet habe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen