Samstag, 28. Dezember 2013

Pantene Pro-V Repair & Care Light Shampoo

Gott, habt ihr auch so viel gegessen über die Feiertage? Gefühlt habe ich ca. 10 Kilo zugenommen. Aber es ist auch immer alles so lecker.  Und dann denke ich immer, ach, das geht auch noch, ist ja nur einmal im Jahr...  Von daher fühle ich mich jetzt so voll, dass ich ab morgen wieder Sport machen muss.

Passend zur Weihnachtszeit von der Farbgestaltung her, erreichte mich letzte Woche ein kleines Päckchen von For me. Enthalten war das Pantene Pro-V Repair & Care Light Shampoo. Wunderschön eingewickelt in goldenes und grünes Seidenpapier. Sah unglaublich edel aus. Aber auch die Flasche des Shampoos macht was her. Sie ist durchsichtig, genau wie das Shampoo und hat eine hübsche Farbgestaltung aus schwarz, gold und grün.
Sieht doch sehr edel aus, oder? Vor allem mit dem hübschen Seidenpapier.

Zur Anwendung:
Das Shampoo riecht wirklich sehr sehr gut, so wie alle Pantene Produkte. Es lässt sich sehr gut im Haar verteilen und schäumt ausreichend. Mein Haar wird sehr gut gepflegt. Dieses Shampoo ist für normal bis dickes Haar und daher genau richtig für mich. Mein Haar wird duch das Shampoo nicht zusätzlich beschwert. Ob es tatsächlich hilft, Spliss zu verhindern kann ich im Moment noch nicht sagen, dafür muss ich es über einen längeren Zeitraum verwenden.
Einziger Abstrich bei diesem Produkt: Die INHALTSSTOFFE. Es gibt laut Codecheck 4 rote und somit nicht empfehlenswerte Produkte. Davon eines stark krebserregend. Das finde ich schon ziemlich bedenklich. Da bleibe ich doch lieber beim Luvos Heilerde Shampoo oder beim Balea Professional Oil Repair Shampoo - beides Produkte mit ausschließlich grünen und empfehlenswerten Inhaltsstoffen.
Das Shampoo kostet meines Erachtens zwischen 2,50 und 3 Euro. Dazu gibt es auch die passende Spülung.

Vielen Dank an For me für den Test.

Freitag, 20. Dezember 2013

Der große Garnier BB Cream Test

Vor einigen Wochen rief Garnier zum großen BB Cream Test auf. Zur Wahl standen alle 4 Varianten, jeweils in den Nuancen hell oder dunkel. Insgesamt suchen 75.000 BB Creams einen Tester. Dabei kann jeder die auf seinen Hauttyp abgestimmte Variante bestellen.

Folgende BB Creams gibt es mittlerweile:
1. Der Klassiker für normale Haut
2. Matt Effekt für fettige oder Mischhaut
3. Anti-Falten für die reifere Haut
4. Anti-Rötungen für die sensible Haut.

Ich wusste gar nicht, dass es mittlerweile so viele Varianten gibt. Ich habe bisher nur die Variante für Mischhaut benutzt und war sehr zufrieden. Natürlich haben alle 4 Varianten die BB Cream typischen Eigenschaften wie feuchtigkeitsspendend, LSF, ebenmäßiger Teint etc.

Da ich recht empfindliche Haut habe, entschied ich mich bei dem Test für die 4. Variante. Vor ca. 2 Wochen kam diese dann bei mir an. Die BB Cream ist in einer praktischen Tube und im Gegensatz zur Matt-Effekt Variante in einer breitereren kleinen Tube, statt in einer langen. Die Tube enthält 50 ml. Super finde ich den Schnapp Verschluss. Die Matt Variante hatte einen Schraubverschluss, was ich immer etwas nervig finde. Wenn man die Creme dann auf der Hand hat, sie fasst runter läuft und nebenbei versucht, die Tube zu verschließen.


Folgendes verspricht die BB Cream Anti-Rötungen:

"Miracle Skin Perfector
5 in 1 Blemish Balm  [gibt es hierfür eigentlich keine deutschen Worte?]

Beruhigt & schützt sofort
Mildert Rötungen langfristig
Ebenmäßigkeit & Strahlen
24h Feuchtigkeit
UV-Schutz LSF 25"

Enthält Allantoin und Mineralpigmente.

Nun aber zu meiner Einschätzung. Die Creme ist etwas dickflüssiger als die Matt-Effekt Variante. Lässt sich aber immer noch sehr gut verteilen. Der Geruch ist relativ neutral, ist auch gut so, da es ja für empfindliche Haut ist und somit ohne Parfüm. Der Farbton passt sich meiner Haut perfekt an und verschmilzt sehr gut mit ihr. Kleine Unebenheiten und Unreinheiten werden perfekt ausgeglichen, nur bei den größeren Stellen muss ich mit etwas Concealer nachhelfen. Allerdings würde ich sagen, dass meine Haut sich so langsam auf dem Weg der Besserung befindet und somit die großen Unreinheiten immer seltener vorkommen und somit immer seltener abgedeckt werden müssen. Ich hoffe, dass ich demnächst wieder dahin komme, dass Puder ausreicht. Maximal noch ein wenig Concealer für die Augenringe. Aber eigentlich spachtele ich meine Haut ungern mit Make Up zu. Aber da ist BB Cream ja ein guter Kompromiss aus Feuchtigkeitscreme und Make up. Das meine Rötungen langfristig zurückgehen, konnte ich jetzt noch nicht feststellen. Ich nehme sie aber auch erst seit einer Woche. Neue Unreinheiten entstehen nicht und ich habe das Gefühl, dass meine Haut atmen kann. Ich bin sehr zufrieden mit der BB Cream Anti-Rötungen. Trotzdem hoffe ich, dass diese bald überflüssig ist. Ich meine, ich bin 28 und langsam sollte doch echt mal Schluss sein mit Pickeln.



Nun bin ich gespannt, ob ich zu den Testen gehöre, die nach abgegebener Bewerbung den getönten Augen Roll-on erhalten. Vielleicht ist dann ein Concealer überflüssig?

Vielen Dank an Garnier für diese großartige Testaktion!

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Bree Trolley Gewonnen bei Drei Wetter Taft

Gestern erreichte mich ein total toller Gewinn. Ich bin immer noch total flabbergasted :-).
Mit so was habe ich gar nicht gerechnet, als ich die Benachrichtigungskarte in meinem Postkarten fand.
Am Wochenende sah ich, dass einige Leute auf Facebook beim Taft Style Gewinnspiel Produktpakete gewonnen habe. So eines wollte ich auch gerne und habe daher Samstag und Sonntag gleich teil genommen. Gestern bekam ich dann Post von Henkel. Enthalten war ein Tageshauptpreis in Form eines Bree Koffers! Wer die Marke Bree kennt weiß, dass sie recht hochwertige Produkte herstellen und dementsprechend hochpreisig sind. Dieser Koffer kostet daher neu 279 Euro! Auf dem Kofferanhänger ist ein Autogramm v
on Heidi Klum, was mich jetzt nicht ganz sooo interessiert. Aber über diesen hochwertigen Koffer aus ultraleichtem Polycarbonat freue ich mich sehr. Zumal mein kleiner Trolley langsam kaputt geht. Ich freue mich jetzt schon auf meine nächste Reise!


Dienstag, 17. Dezember 2013

Dontodent Vanilla Mint


Noch 7-mal schlafen, dann ist Weihnachten. Irgendwie rennt der Dezember nur so dahin. Außerdem ist es draußen super warm – ganze 10 Grad.  Dabei wünsche ich mir so sehr Schnee! Weihnachten ist erst mit Schnee richtig toll. Dann toben die Hunde meiner Eltern durch den Schnee oder wir lassen uns von ihnen auf dem Schlitten ziehen. Daher hoffe ich noch ganz fest auf Schnee!

Nun aber zu einem Produkttest passend zur Jahreszeit. Über den dm Blogger Newsletter konnte ich mir die Dontodent Vanilla Mint Zahncreme anfordern. Ich habe kurz überlegt, ob ich sie wirklich testen will. Eigentlich bin ich kein großer Vanille Fan, war dann aber doch gespannt. Letzte Woche Donnerstag brachte mir dann der DHL Mann mein kleines Paket. Enthalten war nicht nur eine Zahnpasta sondern auch eine Dontodent Zahnbürste.



















Das sagt dm zur Zahnpasta:

„Die DONTODENT Vanilla Mint Zahncreme bietet eine hochwirksame Kariesprophylaxe, entfernt Zahnbelege und härtet den Zahnschmelz. Die zarte Vanillenote und der erfrischende Mintgeschmack machen die tägliche Mundhygiene zu einem echten Erlebnis.“


Und das zur Zahnbürste:

„Die speziell strukturierte Borstenoberfläche der Zahnbürste Brilliant Weiss Weich entfernt erfolgreich den Zahnbelag. Die Zähne werden mit den Borstenenden und vor allem mit den Seiten der Borsten gründlich gereinigt. Sorgfältig abgerundete Borsten schützen Zähne & Zahnfleisch vor Verletzungen.“


Als ich die Tube aufmachte, kam mir sofort ein süßlicher Vanilleduft entgegen, ein wenig wie Vanillekipferl. Er ist schon ganz schön intensiv und ich war auf den Geschmackstest sehr gespannt. Also ab ins Badezimmer – Zähneputzen. Dazu habe ich auch gleich die beigefügte Zahnbürste Brillant Weiss in Mittel verwendet. Eigentlich benutze ich schon seit Jahren keine Handzahnbürste mehr.  Ich bin mit meiner Oral B Pulsonic sehr zufrieden.  Dementsprechend ungewohnt war es nun auch, mal wieder mit einer Handzahnbürste zu putzen.  Zuerst merkte ich tatsächlich nur Vanille. Erst später kommt dann auch der Minz Geschmack durch. Die Zahnpasta schäumt sehr gut und nach dem Putzen  fühlten sich schön glatt an. Die Zahnbürste putzt ganz gut, allerdings finde ich den Kopf recht groß. Da mir mein Zahnarzt aber empfohlen hat einmal täglich eine Hand- statt meiner Schallzahnbürste zu verwenden, werde ich dies nun tun. Und mal schauen, ob ich dann damit bald besser klar komme.



Die Zahnpasta hat mich also tatsächlich positiv überzeugt vom Geschmack.  Und auch die Optik kann sich sehen lassen. Aber dm gibt es sich bei Layout der Produkte immer viel Mühe. Die Produkte sehen einfach stets hochwertig und ansprechend (im Gegensatz zu den Rossmann-Eigenmarken). Schön finde ich auch, dass die Zahnpasta gelb glitzert. Genau das Richtige für kleine oder junggebliebene Mädchen. :-)

Vielen Dank an dm für den tollen Produkttest!

Donnerstag, 12. Dezember 2013

Bebe more

Als ich noch jünger war, liebte ich die bebe Produkte über alles. Den Duft und den Design. Aber wie das Leben so spielt, wurde ich eben älter. Nun bin ich 28 und definitiv den bebe Produkten entwachsen. Umso interessanter finde ich, dass bebe nun unter dem Namen bebe more eine Pflegeserie für selbstbewusste, junge Frauen heraus gebracht hat, die zu alt für die bebe Young Care Produkte und zu jung für Anti-Aging Produkte sind.

Also genau das richtige für mich! Auch, wenn ich tatsächlich schon das eine oder andere graue Haar entdeckt habe :-(, so denke ich doch, dass Anti-Aging Produkte noch nicht notwendig sind für meine Haut.

Durch dm bekam ich vor ca. 3 Wochen die Bedtime Beauty Nachtpflege von bebe more übersandt. Und Sigma gab mir die dazu passende Tagespflege Brighten up, da sie diese zweimal hatte (Irgendwie mag dm sie; erst bekam sie die Tagespflege zum Testen und dann ein Paket mit allen 6 Produkten der bebe more Serie). Außerdem habe ich mir selbst noch das Reinigungsmousse gekauft. Allerdings habe ich das noch nicht benutzt, da mein altes Reinigungsprodukt noch nicht ganz alle ist.
Die beiden Cremes benutze ich jetzt jedoch seit ca. 3 Wochen täglich.


Die Optik der Produktlinie gefällt mir wirklich sehr gut - zart rosa, schöne Formen und das Logo erstrahlt in schwarz. Die beiden Cremes gibt es in Tiegeln á 50 ml. Ich persönlich mag Tiegel sehr gerne, da sie einfach in der Benutzung sind und sich restlos entleeren lassen. Bei Tuben finde ich immer nervig, dass man sie aufschneiden muss, um wirklich alles heraus zu bekommen.


Brighten-up - Tagespflege
"Brighten-up enthält Kaktusmilch und LSF 10. Sie spendet der Haut den ganzen Tag Feuchtigkeit. Die Creme ist zartschmelzend und zieht schnell in die Haut. Zudem ist sie parabenfrei und auch für sensible Haut geeignet."

Damit ist die Creme genau das richtige für mich. Duft und Konsistenz gefallen mir sehr gut. Wobei ich es persönlich auch nicht schlimm finde, wenn eine Creme gar keinen Eigenduft hat. Sie zieht wirklich sehr schnell ein und versorgt meine Haut langanhaltend mit Feuchtigkeit. Sie spannt und brennt nicht. Ich vertrage sie sehr gut. Meine Haut fühlt sich mittlerweile wieder praller und straffer an, da sie gut mit Feuchtigkeit versorgt wird.

Bedtime-Beauty - Nachtcreme
"Bedtime-Beauty enthält Arganöl und Kaktusmilch. Sie ist eine intensive Pflege und versorgt die Haut non-stop mit Feuchtigkeit. Auch diese Creme ist parabenfrei und für sensible Haut geeignet."

Beim Auftrage merkt man sofort, dass die Creme wesentlich reichhaltiger als die Tagescreme ist. Sie ist dickflüssiger, lässt sich aber immer noch sehr gut verteilen. Beim Auftragen dauert es etwas länger, bis sie vollständig eingezogen ist. Die Haut fühlt sich super gepflegt und mit Feuchtigkeit versorgt an - auch am nächsten Morgen.

Ich bin total begeistert von der neuen Produktlinie. Ich vertrage sie total super und sie gibt meiner Haut die Feuchtigkeit, die sie braucht. Ich bin auch schon total auf das Reinigungsmousse gespannt. Ich hoffe, meine alte Reinigung ist bald alle. Die Cremes gibt es übrigens für je 4,99 Euro.

Danke an dm und Sigma für die beiden Cremes.

Sonntag, 8. Dezember 2013

Mister Spex - Petra Podukttest

Im November berichtete ich bereits an dieser Stelle ein wenig über Mister Spex, welche ich dank Petra-Tester für 100 Euro testen durfte. Dort berichtete ich bereits über die Möglichkeit, bis zu 4 Brillen zur Anprobe nach Hause zu bestellen. Natürlich bekommt man die nicht ohne Sicherheit. So hat man die Möglichkeit entweder den Betrag in voller Höhe zu überweisen oder aber auf der Kreditkarte blocken zu lassen. Da meine Brillen einen Wert von über 400 Euro hatten und ich die nicht komplett überweisen wollte, habe ich mich für die Kreditkarten-Option entschieden. Das hat auch alles super geklappt und nachdem ich die Brillen zurückgeschickt hatte, wurde der Betrag wieder frei gegeben.
Bei Rückversand gab ich gleich meinen Gutscheincode und die Korrektionswerte an. Vorletzten Montag bekam ich dann die Auftragsbestätigung und letzten Montag dann bereits die Versandbestätigung. Es hat also genau eine Woche gedauert. Das einzige was mich wunderte war, dass ich keinen Sendungsverfolgungslink bekam. Ich habe über Hermes versenden und an einen Lotto Shop liefern lassen. Bereits beim letzten Mal, bekam ich keinen Auslieferungshinweis. Dies bedeutet, dass ich dieses Mal gar nichts wusste. Ich bin einfach auf gut Glück am Mittwoch rein gegangen und hatte Glück, dass meine Lieferung bereits eingetroffen war.
Aber nun gut - das ist meine neue Brille:
Ich habe sie gestern bei meinem Optiker richten lassen, werde aber nochmal hin müssen, da sie immer noch ein wenig rutscht. Mit der Optik bin ich sehr zufrieden. Sie ist gut und hochwertig verarbeitet. Da sehe ich keinen Unterschied zu meiner Optiker-Brille, welche ich mir erst im Januar diesen Jahres bei Optiker Bösche in Berlin habe machen lassen. Zum Vergleich (Irgendwie halte ich den Kopf immer gleich schräg :-)):
Bei Optiker Bösche war ich dieses Jahr mehr als zufrieden. Herr und Frau Bösche sind super nett und wälzten für mich sogar die Bücher, auf der Suche nach möglichst günstigen Gläsern. So habe ich für die Ray Ban Brille um die 200 Euro bezahlt und wurde von Frau Bösche super gut beraten, als es um die Auswahl des Gestells ging. Sie wollte mir nichts auschwatzen und hat auch ehrlich gesagt, wenn etwas nicht gut aussah. Herr Bösche war dann zuständig für das Ausmessen der Korrektionswerte. Und genau diese habe ich nun auch für mein Boss orange Gestell bei Mister Spex angegeben. Ich sehe scharf mit der Brille, bin mir aber trotzdem nicht sicher, ob alles richtig ist. Es ist super schwer zu beschreiben, aber ich habe das Gefühl, dass es ein wenig anstrengend ist, mit dieser Brille zu schauen. Ich muss das mal noch austesten und frage mich, woran das liegen könnte. Die Mister Spex Brille hätte ohne Gutschein mit Komfortgläsern 139 Euro gekostet. Die Erfahrung war okay, ich werde Mister Spex auf jeden Fall weiterempfehlen. Ich selbst, werde aber Optiker Bösche treu bleiben, weil für mich dort der Service zu 100% stimmt. Ich meine, bei welchem Optiker ist es schon möglich nur 1 paar Kontaktlinsen aus einer 6er Packung zu kaufen mit der Option, den Rest dann später abzunehmen? Zumal ich durch meine Hornhautverkrümmung wirklich sehr spezielle Werte habe und man die Linsen nicht so ohne weiteres weiter verkaufen kann.
Trotzdem freue ich mich total über diese Erfahrung und dass ich von Petra ausgewählt wurde als eine von 25 Testerinnen. Ein toller Test, über den ich sehr gerne berichtet habe.

Samstag, 7. Dezember 2013

Cranberry Schoko Taler a la Dr. Oetker

Ich hatte mir ja die Back Box von Brandnooz bestellt, in der Hoffnung dort tolle Sachen zu finden. Leider wurde ich ziemlich enttäuscht, ich hatte mir das irgendwie anders vorgestellt. Beim Verpacken wurden dann auch noch die getrockneten Cranberries von Kluth vergessen. Diese kamen ca. 2 Wochen später mit der Post nach.
Heute morgen habe ich dann nach einem entsprechenden Rezept gesucht, da ich so oder so Spekulatius backen wollte.
Bei meiner Google Recherche bin ich dann auch ein tolles Rezept aus der Dr. Oetker Versuchsküche gestoßen.
Es ist super einfach und total lecker.
Man erstellt einen Grundteig, den man dann in zwei Hälften teilt. Der eine Teil wird mit Kakao erweitert, der andere bleibt so. Beide werden dann ausgerollt zu einer Größe von 20 x 10 cm. Dann werden beide aufeinander gelegt und wiederum ausgerollt auf ca. 40 x 20 cm. Parallel erstellt man die Cranberry Füllung aus Cranberries (1 ganze Packung á 125 g), Mandeln, Ei, Zucker und Schokotropfen. Der Teig wird dann wieder zwei geteilt und jede Hälfte mit der Cranberry Füllung bestrichen. Dann rollt man beide Hälften wie eine Biskuitrolle auf. Ich habe ein Silikonbackpapier, welches sich dafür super eignet. Dann kommen beide Rollen für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank.

Nach 30 Minuten geht es dann los. Backofen vorheizen auf 200 Grad bei Ober- und Unterhitze. Die Rolle dann gleichmäßig in 1 cm dicke Stücke schneiden, ab damit in den Backofen und 10 Minuten backen.
Und das ist das Ergebnis:



Sehen sie nicht unglaublich lecker und raffiniert aus? Und schmecken tun sie auch noch total lecker!

Die Wohlfühlbox im Winterlook

Nach einem stürmischen Freitag scheint heute die Sonne und ich bin gerade am Backen. Ich bin dabei Spekulatius (mit dem Lebkuchengewürz aus der Dezember Wohlfühlbox 2012) und Cranberry Kekse zu  machen. Gerade muss der Teig gut durchkühlen. Vor allem bei den Cranberry Keksen bin ich sehr auf den Geschmack gespannt. Es ist ein Rezept von der Dr. Oetker Homepage und ich habe es ausgewählt, um meine Kluth Cranberries aus der Brandnooz Backbox verarbeiten zu können.

Am Mittwoch konnte man wieder die neue Wohlfühlbox bestellen. Medpex ist dieses Mal auf die Kritik eingegangen und hat feste Zeiten für den Verkaufsstart der Box angegeben und in 2 Etappen angeboten. So konnte man Mittwoch ab 12 Uhr und gestern Abend ab 19 Uhr die Box bestellen.
Es gab wieder eine kleine Preiserhöhung. Die Box kostete dieses Mal 9,50 Euro oder 400 Bonuspunkte.
Und das ist das gute Stück:

Schönes winterliches Design mit Schneeflocken


Nun aber zum Inhalt:
Nahrungsergänzungsmittel
1. Actavis Vitalstoff komplex - Energie für mehr Vitalität. Ich halte nicht viel von Nahrungsergänzung. Daher weiß ich noch nicht, was ich damit anfangen soll. In einer Packung sind normalerweise 30 Portionen enthalten und kosten 14,90 Euro (ganz schön teuer wie ich finde).
2. Zinkleten Verla Lutschtabletten - 5 mg Zink und 30 mg Vitamin C. Diese waren schon ein mal in einer Wohlfühlbox enthalten. Damals mit Himbeergeschmack, hier nun mit Orangengeschmack. ich finde sie okay. Eine schnelle und einfache Art im Winter an Vitamin C zu gelangen. Sie schmecken auch gut. Ich würde sie aber nicht nachkaufen. Da presse ich mir lieber morgens mein Glas O-Saft. 50 Tabletten gibt es für 5,95 Euro.
3. Bach Rescue Night Pearls - für mich Hokuspokus. Ich habe keine Einschlafprobleme und benötige so etwas daher nicht. Außerdem muss man an diese ganze Bachblütensache schon glauben, damit es wirkt. Kann ich also nicht verwenden. 28 Pearls kosten 13,90 (!) Euro.
4. Bad Reichenhaller HustenPastillen Kräuter - prinzipiell eine super Sache und würde ich gerne verwenden, wenn ich mal wieder krank bin. Leider ist jedoch Thymian enthalten, wogegen ich eine Allergie habe. Daher kann ich auch diese Pastillen leider nicht verwenden. Da haben mir die Emser Salzpastillen mit Vanille aus der letzten Box mehr zugesagt. 20 Bad Reichenhaller Pastillen gibt es für 3,49 Euro.


5. Kneipp Pflegeölbad Schönheitsgeheimnis - ein super tolles Produkt, denn ich liebe Baden. Wird auf jeden Fall verwendet. Schade, dass es nur 20 ml sind und somit nur für ein Vollbad reicht. Davon hätte ich gerne mehr gehabt. 20 ml kosten stolze 1,40 Euro.
6. Eine Probe Kneipp Cremedusche sinnliche Verführung mit Feigenmilchextrakt. 200 ml würden 3,95 Euro. Auch hiervon hätte ich mich sehr über eine große Tube gefreut.
7. TAOASIS Wintertraum - von dieser Firma gab es bereits in einer anderen Box die Sorte Lavendel. Diese Düfte finde ich super. Verwende sie vor allem im Winter um Behaglichkeit in mein Wohnzimmer zu bringen. 10 ml kosten 5,61 Euro.
8. Vivian Gray Seifenspender - ist jetzt nichts besonderes, aber das Layout ist schön und der Duft gefällt mir auch. 250 ml gibt es für 4,99 Euro.



9. Luvos Heilerde Feuchtigkeitsmaske - Luvos Produkte mag ich sehr sehr gerne. Daher freue ich mich über die Maske mit Heilerde. Ich habe auch immer eine Packung mit Heilerde im Schrank, um mir selber eine Maske herzustellen. 2 x 7,5 ml gibt es für 1,29 Euro.
10. Eucerin AQUAporin Active Lotion reichhaltig - ein tolles und für mich sehr passendes Produkt. Ich habe vor allem im Winter an trockener Haut zu leiden, daher werde ich dieses Produkt auf jeden Fall verwenden. Schade finde ich auch hier nur, dass lediglich 75 ml statt der Originalgröße 400 ml (für 13,25 Euro) enthalten sind.
11. Hametum Feuchtes Toilettenpapier - eine super Reisegröße und habe ich zudem auch gerne auf Reisen dabei. Dieses Produkt ist ohne Parfüm und Farbstoffe. 12 Stück für 2,64 Euro (was ich recht teuer finde, so was gibt es bei dm günstiger).
12. Eine Probe VITIS whitening Zahnpasta - auch dieses Produkt fällt bei mir durch, da Whitening Produkte den Zahnschmelz abtragen und nicht gut für die Zähne sind. Da dies ein Apothekenprodukt ist, wird es auch wirklich eine Whitening Wirkung haben. 100 ml sind für 8,63 Euro erhältlich.

13. 2 Tütchen Cevitt Heißer Sanddorn - zur Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte. Ist wahrscheinlich einer heißen Zitrone ähnlich. Weiß noch nicht, ob ich es mal probiere oder gleich Sigma gebe. 14 Stück kosten 4,35 Euro.
14. Hametum medizinische Hautpflege - auch dieses Produkt gab es schon einmal in einer Box. Ist ganz nett, wird auf jeden Fall verwendet. Ist jetzt aber nicht so der Burner, dass ich es nochmal haben muss... 20 g kosten 2,95 Euro.
15. Als Zugabe gab es eine Packung Taschentücher. Auch die finden Verwendung.


Wie ihr vielleicht seht, finden nur sehr wenige Produkte dieses Mal meinen Zuspruch. Die, die mir wirklich gefallen, sind leider nur in kleinen Größen enthalten. Mir fehlen dieses Mal tatsächlich die Originalgrößen, die sonst immer enthalten waren. Für mich gab es definitiv schon bessere Boxen, aber ich möchte nicht komplett rumnörgeln. Ich denke, dass es äußerst schwierig ist, immer alle Kunden zufrieden zu stellen. Und es wird wahrscheinlich auch super schwierig sein, immer Produkte in großer Zahl für die Box ranzuschaffen. Ich mag eben auch keine Nahrungsergängzungsmittel, aber trotzdem passt es zur Jahreszeit. Daher trotzdem oder zumindest eine solide Box. Ich hoffe, auf die nächste und hoffentlich bessere Box.

Freitag, 6. Dezember 2013

Das neue Head & Shoulder Apple Fresh

Bei dem ungemütlichen Wetter heute, es ist verdammt windig und schneit immer wieder dank Sturmtief Xaver, möchte ich die Zeit nutzen und über das neue Head & Shoulders Apple Fresh berichten.
For me rief vor einigen Wochen zum großen Blind-Test auf und ich hatte Glück und wurde gezogen. Leider lief jedoch mit der Post einiges schief und ich habe mein erstes Paket, in welchem wir die Produkte ohne Etikett testen sollten, nie erhalten.
Aber das zweite kam dann an, auch wenn ich es aus einer Packstation in Wedding befreien musste.

Wie ihr euch vielleicht erinnern könnt, habe ich letztes Jahr bereits das neue Head and Shoulders Apple Fresh testen können. Den Bericht findet ihr an dieser Stelle: Apple Fresh.

Was ist also so neu und besonders, dass es schon wieder einen Test gab und dieses Mal sogar einen Blindtest, in welchem erst nach einigen Tagen testen der Produktname verraten wird?

Es ist der Duft!

Head & Shoulders Produkte kommen ab sofort mit der neuen Scent Burst Dufttechnologie daher.
Diese gibt es seit November 2013 in allen Produkten und sorgt für ein sinnliches Dufterlebnis bei der Haarwäsche und schenkt dem Haar einen tollen, langanhaltenden Duft. Die Duftnote soll bis zu 8 Stunden im Haar erhalten bleiben.

In der fruchtigen Kopfnote sind nun grüner Apfel, asiatische Birne und Walderdbeere zu finden.
Die blumige Herznote enthält Lilie, Rose und Jasmin.
Warme, holzige Basisnote besteht aus Moschus und warmen Hölzer.

Dieses Shampoo enthält mehr verschiedene Bestandteile in der Kopfnote, weshalb der Duft viel intensiver ist. Dies merkt man auch sofort, wenn man die Flasche öffnet und an Shampoo und Spülung schnuppert. Beim ersten Öffnen, bevor ich mein Projekthandbuch las, habe ich sofort die Birne neben dem Apfel wahrgenommen und war nicht überrascht sie tatsächlich in der Kopfnote zu finden. Tatsächlich ist das neue Apple Fresh viel geruchsintensiver. Das ganze Bad riecht total angenehm beim Haare waschen und die Haare riechen wirklich mehrere Stunden lecker nach Apfel. Das alte Apple Fresh konnte mich dahingehend nie ganz überzeugen, das neue jedoch umso mehr. Der Duft sagt mir wirklich sehr zu. Die Pflegewirkung ist wie gehabt. Da hat sich nicht verändert. Ich bin mal gespannt, wie die anderen Produkte von Head and Shoulders riechen. Meinem Projektpaket lagen auch noch Proben vom Head & Shoulders Citrus fresh bei, ich habe es allerdings selbst noch nicht getestet.


Ein wirklich toller Test. Vielen Dank for me.

Dann werde ich es mir mal schön gemütlich machen bei Kerzenschein, einem Latte aus meiner neuen Senseo Latte Duo und  selbstgebackenen Plätzchen.

Sonntag, 1. Dezember 2013

Die neue Senseo Latte Duo

Über diesen Test habe ich mich ganz besonders gefreut und mich extra bei Für Sie als Testerin angemeldet. Um so mehr habe ich mich gefreut, als ich dann auch noch ausgewählt wurde.
Dies ist ein Produkttest wo Pfand hinterlegt wird, welcher aber wesentlich geringer ist als der aktuelle Neukaufpreis. Über das Prinzip berichtet habe ich bereits hier. Bis zum 01.12. habe ich Zeit mich zu entscheiden, ob ich die Maschine für 90 Euro behalten will oder aber, ob ich sie zurückgebe.

Am Montag habe ich endlich meine Maschine bekommen. Ich sage euch, ich habe mich mega doll über meinen DHL Zusteller geärgert. Immer gibt es bei mir Probleme. :-( Laut Sendungsverfolgung sollte meine Maschine am letzten Freitag zugestellt werden. Ich war um 15:30 zu Hause und der DHL war noch nicht da gewesen. Also habe ich gewartet - voller Vorfreude. Um 17 Uhr dann die Enttäuschung: Angeblich konnte das Paket um 15:53 Uhr nicht zugestellt werden und wurde in die Filiale umgeleitet. Nur, dass er bei mir nicht geklingelt hatte. Zudem habe ich 2 Läden bei mir im Block, die Paket immer annehmen und um diese Zeit auch noch offen hatten. Auch da konnte es nicht zugestellt werden? Ich vermute, er hatte einfach keine Lust. War vielleicht das einzige Paket bei mir im Eingang/Block und zu groß. Also bin ich am Montag zur Post und habe das Paket nach Hause geschleppt. Man war das groß und unhandlich und ich habe kein Auto. Ich hatte tagelang Muskelkater und Schmerzen an den Armen. Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, wie sauer ich mal wieder auf DHL war. Außerdem warte ich bis heute auf meine Benachrichtigungskarte, wo mein Paket liegt.... Es ist immer dasselbe. Auch da ist der Zusteller nur äußerst selten in der Lage das "c" von Eingang 92c zu schreiben. Natürlich gibt es auch eine Nr. 92. Daher kommen die Karten nur selten an und ich will nicht wissen, wieviele Pakete den Weg nicht zu mir gefunden haben. Ich habe mich natürlich mal wieder bei DHL beschwert. Bezweifle aber, dass es was bringt. Daher habe ich bei meiner Mister Spex Bestellung gleich auf Hermes gesetzt. Die empfinde ich doch als wesentlich zuverlässiger und der Paketshop ist super nah.

Nun aber zum eigentlichen Grund des Posts. Diesem Schmuckstück hier:

Willkommenspaket im Wert von 40 Euro mit 5 Packungen Kaffee und 2 Latte Gläsern uvm.
Optisch gefällt sie mir sehr gut und erinnert mich stark an die Senseo Quadrante meiner Eltern. Diese Maschine hat mir von der Handhabung nie besonders gefallen. Der Wassertank, seitlich rechts, angebracht, hakelt immer etwas und ich finde sie sehr klobig. Mir hatte die ganz ursprüngliche Senseo, die HD 7810 am Besten gefallen. Allerdings wechsle ich ganz gerne meine Kaffeemaschine. So hatte ich erst ziemlich lange die Senseo, dann für ca. 3 Jahre eine lila farbene Tassimo und nun für ca. 1 1/2 Jahre eine rote Cafissimo mit Milchaufschäumer. Früher reichte mir immer normaler Kaffee ohne Schnickschnack. In den letzten Monaten hat sich dies aber geändert. Auf Arbeit haben wir eine Nespresso mit Milchaufschäumer und was soll ich sagen - ich bin zum Latte Fanatiker geworden. Dahingehend konnte mich die Cafissimo nie zufriedenstellen. Milch aufschäumen dauert recht lange und das sauber machen hat mich auch genervt.
Daher stand für mich bei diesem Test von Anfang an fest, dass ich die Senseo Latte Duo nur behalten werden, wenn ich in relativ kurzer Zeit ohne großen Aufwand (dabei und danach) einen anständigen Milchschaum hinbekomme. Wenn nicht, kann ich auch meine Cafissimo behalten, da mir der Kaffee sehr gut schmeckt. Aber, vorausgesetzt man verwendet 3,5 % ige Milch, hat mich die Senseo Latte Duo vollends überzeugt. In super kurzer Zeit kann ich zwei anständige Latte, Cappuccino oder Milchkaffee zubereiten.

Nun möchte ich die Maschine gerne ein wenig näher vorstellen.
1. Wassertank einsetzen
2. Power-Knopf drücken
3. Padhalter und Kaffeepad einsetzen
4. ggf. Milchschlauch in Milchtüte stecken
5. Tasse unter den Ausgießer stellen
6. Kaffee-Rezept auswählen

Folgende Rezepte sind möglich, jeweils für 1 oder 2 Tassen:
Milchkaffee
Latte Macchiato
Cappuccino
Kaffee normal
Kaffee stark
Milchschaum
Cappuccino

Normaler Kaffee
Latte Macchiato

Milchkaffee
Die Reinigung ist ebenso einfach, da alles auseinander genommen und im Spüler gereinigt werden kann.
Der Vorteil bei der silbernen Maschine ist außerdem, dass man die Kaffeemenge individuell einstellen kann. So habe ich meinen Latte Macchiato bereits dahingehend angepasst, dass er eine große Menge Kaffee enthält. So ist er viel leckerer.
Was mir an Senseo schon immer gefallen hat, ist, dass Kaffeepads biologisch Abbaubar sind. Somit sind sie wesentlich besser für die Umwelt als sämtliche Kapseln. Geschmacklich kann natürlich nur jeder selbst für sich entscheiden, was er präferiert.
Da es aber eine wirklich sehr große Auswahl an Kaffeepads von den verschiedensten Firmen (mein Favorit ist Melitta) gibt, sollte eigentlich für jeden was dabei sein. Günstig sind sie zudem auch. 16 Pads sind teilweise schon für 1,50 Euro erhältlich.

Ich bin wirklich restlos begeistert von der Maschine. Besonders super finde ich auch, dass ich die Maschine einschalten und sofort mein Rezept wählen kann. Die Maschine heizt dann in Ruhe auf und startet dann automatisch das gewählte Programm. Dies konnten alle meine bisherigen Maschinen nicht und ist ein großer Pluspunkt.
Ich behalte die Maschine und habe meine Cafissimo heute bereits auf Ebay zum Verkauf eingestellt.
Ich freue mich sehr, dass ich bei diesem Test dabei sein durfte. Vielen Dank Für Sie und Senseo.