Donnerstag, 28. November 2013

Lissabon und Sintra

Von Samstag bis Mittwoch war ich mit zwei Freundinnen in Lissabon. Eine wirklich sehr schöne und spezielle Stadt mit vielen kleinen verwinkelten Gässchen. Die Stadt hat sehr viel Charme. Schade ist nur, dass vieles so heruntergekommen ist und dass auf den Straßen noch mehr Scheiße liegt, als in Berlin.






 
Typische Lisboner Straßenbahn
 

"Golden Gate Bridge II"

Christo Rei

Am Montag waren wir dann noch im Sintra Gebirge. Dort gibt es ein Weingebiet und wirklich viele Burgen. Landschaftlich hat es mir dort total klasse gefallen. In diesem Gebirge ist auch der westlichste Punkt des europäischen Festlandes. Wenn man dort auf einem Felsen steht und zum Meer hinunterblickt fühlt man sich eins mit der Natur.





Freitag, 22. November 2013

Rival de Loop - Multi Effekt Make-up 5 in 1

Vor einigen Wochen bekam ich Multi  Effekt Make up 5 in 1 von Rossmann zum Testen übersandt.
Zuerst möchte ich euch ein paar Infos geben:
Rival de Loop Multi Effekt Make-up 5 in 1"Mattierend, lichtreflektierend, feuchtigkeitsspendend, ausgleichend & pflegend

Leichtes Make-up mit „Multi-Effekt“ für einen natürlich schönen, ebenmäßigen Teint. Mit lichtreflektierenden Pigmenten zur optischen Reduzierung von Unregelmäßigkeiten und Fältchen. Die Kombination von hochwertigen Mineralien wirkt ausgleichend und gleichzeitig mattierend. Phycocorail® und Vitamin-E-Acetat unterstützen die Haut bei der Abwehr schädigender Unwelteinflüsse. Panthenol wirkt feuchtigkeitsspendend und pflegend. Parfumfrei."

Das Make up ist vegan und in 3 Nuancen erhältlich. 30 ml  kosten 2,99 Euro. Ich habe die Farbe 02 Sunbeige erhalten.

Das Make up ist in einer praktischen auf dem Kopf stehenden Tube. Wenn man sich ein wenig auf die Hand macht, merkt gleich die doch recht feste Konsistenz. So habe ich dann auch beim ersten Mal zu wenig Make up genommen. Durch die feste Konsistenz lässt es sich nämlich nur recht schwerfällig verteilen.
Die Deckkraft ist mittelmäßg. Es deckt kleinere Unregelmäßigkeiten recht gut und auch langanhaltend ab. Wenn ich es aber im direkten Vergleich zu meinem amerikanischen Maybelline Make up sehe, ist es doch ein wenig schlechter. Für den günstigen Preis finde ich das aber vollkommen okay.
Es hält auf jeden Fall den ganzen Tag und verflüchtigt sich nicht nach wenigen Stunden.
Der Farbton ist sehr passend für mich und passt sich gut an meine Haut an.
 

Passt sich gut der Haut an und lässt sie ebenmäßig aussehen.

In letzter Zeit habe ich schon lange kein Make up mehr gekauft. Meine derzeitige Routine sieht derzeit folgendermaßen aus: ich decke die schlimmsten Pickel/Rötungen in meinem Gesicht ein wenig ab. Dazu nehme ich ein wenig Make up auf den Pinsel und verteile es gut. Danach benutze ich nur noch Puder von bare Minerals. Dieses ist super von der Deckkraft und sieht sehr natürlich aus. Dann noch ein wenig Rouge und Mascara - fertig.
Ich möchte eigentlich wieder komplett weg von flüssigen Make up. Vor meiner "Pickelface" verwendete ich stets nur ein wenig Puder zum mattieren. Ich hoffe, dass meine Haut dies irgendwann wieder zulässt.
Da ich aber derzeit nun Make up verwende, wünsche ich mir eine leichte Textur, die sich gut verteilen lässt, gut einzieht, dabei meine Poren nicht verstopft und am Besten entzündungshemmend ist. Außerdem muss es meine Haut wirklich lange mattieren. Ich hasse glänzende Stellen.

Wer also ein günstiges Make up mit mittlerer Deckkraft sucht, ist mit dem Rival de Loop - Multi Effekt Make-up 5 in 1 gut beraten.
Vielen Dank an Rossmann für den Test.

Montag, 18. November 2013

Philips Senseo Latte Duo

Ich freue mich so. Ich darf die neue Philips Senseo Latte Duo über Für Sie testen.
Wie bei den meisten Philips Produkttest ist auch hier ein Pfand zu hinterlegen. Es gibt die Maschine in 2 Versionen. In schwarz und silber mit ein wenig abgeänderten Funktionen. Für die Maschine in Perlmuttsilber (HD7857/20) mit zusätzlich programmierbaren Rezepten und Edestahlansatz am Milcheinzug müssen 89,99 Euro Pfand hinterlegt werden (statt 199,99 Euro zum Neukauf). Für die HD7855/60 in glänzendem Misty Dawn-Schwarz sind 79,99 Euro statt 179,99 Euro zu hinterlegen. Ich habe mich für die Perlmuttsilberne Variante entschieden aufgrund der besseren Funktionen.
Zusätzlich erhalten alle Tester ein Willkommenspaket mit 
5 Packungen SENSEO® Kaffeepads,
2 Latte Macchiato Gläser, 
1 Entkalker, 
1 Rezeptheft und 
1 Kakaoschablone 
sowie 5 Rabatt-Gutscheine im Wert von 40 Euro. Dieses darf auf jeden Fall behalten werden, auch bei Rückgabe der Maschine.

Ich freue mich schon total auf meine Maschine. Habe sie heute gleich bestellt. Angegeben werden ca. 3-4 Tage für den Versand. Mich interessiert vor allem der Milchschaum. Bisher habe ich eine Cafissimo und trinke meist nur normalen Kaffee. Die Milchschaumzubereitung ist mir meist zu aufwendig und der Schaum ist auch nicht fest genug. Daher ist für mich klar, dass ich die Senseo nur behalten werde, wenn mich der Milchschaum überzeugt.
Ich bin gespannt!


Hier das erste Bild:
Willkommenspaket

Die Maschine im Einsatz.
 

Ich teste Mister Spex :-)

Über die Petra Tester Platform teste ich derzeit Mister Spex. Hierfür bekamen 25 Tester einen 100 Euro Gutschein. Darüber habe ich, als Brillenträgerin, mich riesig gefreut. Ich wollte schon immer mal eine Zweitbrille haben :-).
Dies wird nun erfüllt.
Als erstes habe ich letzte Woche 4 Brillen zur Anprobe bestellt. Diese kamen super sicher verpackt an. Nur mit dem Versand an sich hat es etwas gehapert. Mittwoch Abend bekam ich eine Versandbestätigung. Allerdings passierte laut Sendungsverfolgung nichts. Also schrieb ich Freitag Mister Spex an und - oh Wunder - nach meiner Mail hat Hermes die Sendung auf einmal erhalten. Die Mail von Mister Spex war recht unpersönlich und schob die Schuld in gewisser Weise auf Hermes. Keine Entschuldigung für die Verzögerungen - nichts. Das hat mich etwas enttäuscht.


Irgendwie standen mir alle Brillen und es ging wirklich um Nuancen. Die Entscheidung war daher wirklich nicht einfach. Durch die virtuelle Anprobe habe ich wirklich nur schöne Brillen bestellt. :-)



Am Ende habe ich mich aber für diese hier entschieden:

Morgen früh bringe ich das Paket in den Hermes Shop. Ich bin mal gespannt, wie lange ich auf meine Brille warten muss und wie die Qualität ist.

Ich werde weiter berichten.

Sonntag, 17. November 2013

Wort zum Sonntag :-)

Ich hatte ein wirklich sehr schönes Wochenende.
Gestern war ich erst mit einigen Leuten am Alex Frühstücken. Danach ging es dann ins Berlin Dungeon. Was ganz okay war, aber das London Dungeon hatte ich doch wesentlich besser in Erinnerung. Der Preis von 20 Euro ist auch echt heftig. Und ich muss sagen, im Haus of Horror in den Universal Studios in Los Angeles habe ich mich wesentlich mehr gegruselt. Dort bin ich gefühlt um 10 Jahre gealtert und hatte wirklich Angst.
Nach dem Dungeon war ich dann mit Sigma bei IKEA. Weihnachtsgeschenke für mich und Einrichtungsgegenstände für Sigma kaufen.
Heute war ich dann mit Sigma und eine alten Kollegin lecker Frühstücken im Zuckerstück. Super toller kleiner Laden. Leckere Speisen und wirklich tollen Wohnzimmer Ambiente. Sehr zu empfehlen.
Gerade habe ich mir dann noch "Ziemlich beste Freunde" auf DVD angeschaut. Ein wirklich super toller, sehr gefühlvoller Film. Jetzt werde ich mir gleich noch Sushi bestellen und dann geht es noch in die Wanne.

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!

Freitag, 15. November 2013

Milka Mini-Muffins

Wer mich kennt, weiß, dass bei mir Backmischungen nie nie nie im Einkaufskorb landen. Dementsprechend war ich auch wenig begeistert, gestern diese Milka Backmischung in meiner Brandnooz Box zu finden.

Als ich dann gestern Abend von meiner Massage zurück kam - tiefenentspannt - hatte ich aber Lust auf Backen. Außerdem wollte ich Sigma eine Freude machen :-).
Als erstes Habe ich mir alle Zutaten bereit gelegt. Zusätzlich zu den Inhalten in der Packung (Backmischung, Schokotröpfchen und Muffinförmchen) benötigt man noch:

1 Ei
70 g geschmolzene Butter
50 ml Milch.

Die Zutaten waren schnell zusammengestellt und schon ging es los und ich konnte meine super tolle Bosch Küchenmaschine anwerfen. Ich liebe sie einfach heiß und innig und bin immer noch super froh, sie mir angeschafft zu haben.




Besonders liebe ich sie im Winter, wenn ich den Zitruspressen-Aufsatz verwende und mir täglich mein Glas frisch gepressten Orangensaft zubereite. Hmm - wie lecker.












Nun aber zum Backen:

Alle Zutaten, außer die Schokotröpfchen - die übrigens auch pur einfach nur super lecker schmecken - landen in der Rührschüssel. Die Arbeit übernimmt dann meine Maschine. Auf höchster Stufe ca. 3 Minuten rühren, bis ein schön geschmeidiger Teig entstanden ist.









Zum Schluss werden mit dem Löffel ca. 2/3 der Schokotropfen untergehoben. Dann wird der Teig in die 16 Förmchen verteilt. Zum Schluss die restlichen Tropfen auf den Muffins verteilen. Dann ab damit in den Backofen.





Backzeit im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze) ca. 14 Minuten.
Hmm - das sieht schon sehr lecker aus.
So sahen sie fertig aus. Die Betonung liegt auf "sahen". :-) Denn mittlerweile sind sie alle verschwunden. :-)
Ssie waren recht lecker. Vor allem die Schokolade war super cremig. Milka eben. Aber im Ganzen fand ich sie einfach viiiel zu süß. Außerdem schmeckt man natürlich sofort die Backmischung.

Fazit:

Sie waren ganz lecker und gingen super schnell. ich präferiere jedoch, alles selber zu machen.




Donnerstag, 14. November 2013

Die Brandnooz Backbox

Ich habe schon häufiger die verschiedenen Posts über die Brandnoozboxen verfolgt. So richtig überzeugt hat sie mich nie, da doch oft Fertigprodukte enthalten sind. Ich koche beinahe ausschließlich frisch und mache auch z.B. Soßen lieber selbst. Ich konnte mich daher nie durchringen ein Abo abzuschließen.
Die "normale" Box gibt es im monatlichen Abo für je 9,99 Euro mit einem Mindestwarenwert von 14 Euro.

Pünktlich vor Weihnachten und vor Beginn der Weihnachtsbäckerei hat Brandnooz nun eine Backbox herausgebracht. Diese kostet einmalig 12,99 Euro und einen garantierten Warenwert von ca. 20 Euro.
Da schlug mein Backherz doch gleich höher. Ich liebe backen, sogar noch mehr als kochen :-).

Heute war es nun endlich so weit und ich konnte meine erste Brandnooz-Box in den Händen halten. Ich war schon sehr gespannt auf den Inhalt. Diesen möchte ich euch nun vorstellen:

 

1. Sanella - Ein Klassiker zum Backen und Grundzutat. Passt für mich sehr gut in diese Box.
1,69 Euro (500g)

2. Diamant Profi-Backmehl - Premium Mehl in Spitzenqualität vom Typ 550. Hat eine sehr gute Kneteigentschaft und eignet sich perfekt für süße oder herzhafte Speisen. Auch dieses Produkt ist zum Backen unverzichtbar. Ob es nun gerade Mehl von Diamant sein muss, ist eine andere Frage
1,79 Euro (1kg)



3. Hans Freitag Likies - Zarte Butterkekse zur Hälfte mit leckerer Schokolade überzogen in Form des Facebook Vuttons "Like". Süß und sehr lecker, gehört aber für mich nicht in eine Backbox, da es ja schon fertig gebacken ist.
0,99 Euro (125g)

4. Milka Muffins - Freude und Genuss beim Backen.
Fertigbackmischung für 16 Mini-Muffins mit 16 typisch lila Milka Förmchen.
3,79 Euro.




5. Lotus Karamellgebäckcreme Crunchy - Karamell Brotaufstrich. Eine leckere Alternative zu Nutella oder Erdnussbutter. Kannte ich noch nicht. Bin aber sehr gespannt, wie es schmeckt. Ob es sich auch zum Backen eignet, wird sich zeigen.
2,99 Euro (380g)

6. Nevella Sucralose Tafelsüße - Kalorienarmes Süßungsmittel.  Ideal zum Kochen oder Backen. Kenne ich noch von früher. Meine Oma hatte immer eine Flasche davon im Schrank. Hätte ich mir nie gekauft, weiß ich auch noch nicht, ob ich es verwende, da ich Süßungsmittel nicht mag.
2,79 Euro (125 ml)

7. Pickerd Cake-Creme - Leckerer Topping-Trend in rosa. Ein Traum für Mädchen. Zum Verzieren von Cupcakes, Kuchen, Muffins, Torten oder Cake Pops. Ein tolles Produkt, auch wenn ich derartige Cremes lieber selber herstelle, da ich so weiß, was drin ist. Trotzdem passt es sehr gut in eine Backbox.
1,99 Euro (200g)

8. Pickerd Drachen Perlchen - Bunte Deko-Perlen zum Verzieren von Backwaren. Wird auf jeden Fall auf unseren Weihnachtsplätzchen landen.
1,79 Euro (150g)

9. Kluth Cranberries - fruchtig süße Cranberries ideal für Plätzchen. Genau das richtige für mich, da ich Rosinen verabscheue. Leider fehlten die Cranberries in allen Boxen; werden aber nachgeschickt.
2,09 Euro (125g)

10. Laviva - Lifestyle Modemagazin. Habe ich ehrlich gesagt noch nie von gehört.
1 Euro.

Dies ergibt einen Gesamtwarenwert von 19,91 Euro.




Fazit:

Ich muss sagen, ich bin enttäuscht. 5 der Produkte passen super in eine Backbox, den Rest finde ich so lala. Optimalerweise hätte ich mir die Box so vorgestellt:
2 -3 Rezepte werden von Brandnooz rausgesucht und in die Box gelegt. Dazu passend gibt es dann die entsprechend Zutaten. Ich hätte mir Gewürze gewünscht. Zum Beispiel die Bourbon Vanille Mühle von Dr. Oetker, Geriebene Zitrone, Anis, Lebkuchengewürz etc. Dann wäre es eine perfekte Box gewesen. 

Sonntag, 10. November 2013

Glisskur - Million Gloss Kristall Haaröl

ES ist schon etwas länger her, da bekam ich von DM eine Flasche des neuen Gliss Kur Haaröls übersandt.

 

Am meisten fällt zuerst einmal die Verpackung auf. Ein strahlendes blau und gaaanz viel Glitzer. Genau das richtige für uns Frauen und auf jeden Fall ein Eyecatcher. Wenn ich vor einem Regal mit Haarölen von verschiedenen Firmen stehe, würde mich dieses auf jeden Fall sehr ansprechen und ich würde es mir genauer anschauen aufgrund der tollen Verpackung.

Das kann das Öl laut Verpackung:

"Bewiesene Wirksamkeit:
  • Veredelt das Haar mit millionisierten Lichtreflexen
  • Verwandelt stumpfes Haar zu schimmerndem Glanz

Millionisierte Lichtreflexe für luxuriösen Glanz

Die kristallklare Öl-Formel mit konzentriertem Gloss-Elixier verwandelt stumpfes Haar zu Millionen Lichtreflexen und veredelt es mit luxuriösem Glanz."

Das Haaröl ist durchsichtig und leicht dickflüssig. Es lässt sich sehr gut im Haar verteilen. Allerdings sagt mir der Duft nicht 100% zu. Da gibt es doch bessere Öl, wie z.B. von Syoss oder Guhl. Auch von der Pflegewirkung kann ich jetzt keinen großen Unterschied zu den anderen Ölen auf dem Markt feststellen. Es pflegt mein Haar und macht es geschmeidig, aber das machen andere Öle auch. Daher ist dann doch der Duft für mich auschlaggebend und ich werde das nächste Mal wieder das Guhl Haaröl nachkaufen (wenn meine anderen 2 Flaschen endlich mal alle sind :-)).

Samstag, 9. November 2013

Luvos Shampoo mit Heilerde

Heute möchte ich gerne etwas genauer über ein Produkt aus der letzten Wohlfühlbox berichten, da es mich positiv überrascht und überzeugt hat.
Es handelt sich um das Luvos Heilerde Shampoo:

Ich habe seit längerem eine sehr gereizte Kopfhaut und bekomme es einfach nicht in den Griff. Nach dem Waschen habe ich kurzzeitig Linderung, doch schon nach wenigen Stunden fängt meine Kopfhaut an zu jucken. Als jetzt mein letztes Shampoo alle war, habe ich das Luvos Shampoo probiert. Und von der ersten Haarwäsche an konnte ich spüren, wie meine Kopfhaut wirklich beruhigt wird.
Wie der Name vermuten lässt, hat das Shampoo einen erdigen Farbton und ist recht geruchsneutral. Riecht eben wie Heilerde und kommt komplett ohne Parfüm aus, was ich super finde.


Leider lässt sich das Shampoo nur ganz schlecht verteilen, da es ohne Silikone ist (was ich prinzipiell super finde). Dadurch brauche ich aber mehr Schampoo. Nach dem Einshampoonieren lasse ich es eine Weile einwirken und spüle es dann aus. Es lässt sich sehr gut ausspülen.
Meine Haare werden sehr schön gepflegt und ich bräuchte nicht unbedingt eine Spülung. Es ist geschmeidig und das Beste ist, meine Kopfhaut fängt nicht so schnell an zu jucken. Ich nehme es jetzt seit 2 Wochen und meine Kopfhaut fühlt sich endlich wieder super an. Auch am zweiten Tag werde ich nicht mehr von starkem Juckreiz geplagt.
Daher werde ich mir das Shampoo, trotz des doch recht hohen Preises von 6-7 Euro pro Flasche und des übermäßigen Verbrauchs, wieder kaufen. Das nächste Mal werde ich mir als passende Ergänzung die Spülung noch dazu kaufen.
Ich bin wirklich froh, dass dieses Produkt in der Wohlfühlbox war. Danke Medpex und ich bin schon ganz gespannt auf die nächste Box im Dezember! :-)

Vöslauer Mineralwasser ohne Kohlensäure

Viel Trinken ist sehr wichtig. Die Empfehlung liegt bei ca. 2-3 Liter am Tag. Hierbei ist natürlich auch entscheidend, was getrunken wird. 3 Liter Cola am Tag sind nicht unbedingt gesundheitsfördernd. In Neuseeland starb 2010 eine 30-jährige Frau an der Folge von Herzrhythmusstörungen, weil sie jeden Tag (!) 10 Liter Cola trank. So viel also dazu.
Ich trinke hauptsächlich Wasser. Ansonsten pro Tag noch 2 Gläser Saft und 2 Tassen Kaffee. Im Winter auch häufiger mal ein ungesüßter Tee oder Malzkaffee. Softdrinks trinke ich fast ausschließlich in Restaurants oder Bars. Für zu Hause kaufe ich sie sehr selten.

Von Fitgesundschön bekam ich vor ca. 2 Wochen ein Paket mit 4 Flaschen á 1 Liter Vöslauer Mineralwasser ohne Kohlensäure zugeschickt.
Da ich nicht weiß, ob alle Vöslauer kennen, möchte ich gerne erst ein paar Informationen über Vöslauer geben. Ich kenne die 0,5 l Flaschen aus meinem Lieblingsclub, dem Havanna in Schöneberg. Dort gibt es sie seit jeher und ich trinke immer die prickelnde Variante.
Vöslauer ist ein Österreichisches Unternehmen und dort mit einem Marktanteil von 94,6 Millionen Euro in 2012 Marktführer. Es wurde 1936 gegründet und umfasst 177 Mitarbeiter.

Es gibt Vöslauer in folgenden Varianten (laut Homepage):
"Vöslauer Natürliches Mineralwasser in den Sorten: Prickelnd, Mild und Ohne
Vöslauer Bio in den Sorten: Zitrone, Himbeere und Holunderblüte
Vöslauer Balance in den Sorten: Ananas-Grapefruit, Apfel-Cranberry, Erdbeere-Pfeffer, Mango-Orangenblüte, Kiwi-Feige, Zitrone-Ingwer, Zwetschke-Marille, Lychee-Quitte, Rote Traube
Vöslauer Balance Bitter in den Sorten: Grapefruit-Ingwer, Granatapfel-Cassia-Zitrone
Vöslauer Balance Juicy in den Sorten: Pfirsich, Zitrone, Pink Grapefruit"
Ob es sie auch tatsächlich alle bei uns in Deutschland zu erwerben gibt, weiß ich nicht. Ich kann mich nur erinnern, das Vöslauer Balance in meinem DM Markt gesehen zu haben.

Nun aber zu dem getestetem Wasser. Die Flasche hat für eine 1-Liter Flasche eine ungewöhnliche, bauchige Form. Auf die Flasche gibt es keinen Pfand, vermutlich, weil es aus Österreich importiert wurde. Laut Aufdruck besteht die Flasche aus durchschnittlich 50% recycletem Material.
Geschmacklich empfinde ich das Wasser als recht weich und ohne einen nennenswerten Eigengeschmack. Ich finde es sehr lecker und trinke es sehr gerne zum Durst löschen. Was mir an den Getränken von Vöslauer besonders gut gefällt, ist der Schraubverschluss. Diese hat eine sehr gute Haptik und Form. Dadurch lassen sich die Flaschen viel einfacher aufdrehen als zum Beispiel die Hausmarke von Lidl.

Außerdem empfinde ich auch die Polsterung der Halterung des 4er Packs als sehr gut. Warum wird das nicht bei unseren Sechserträgern gemacht? Sie schneiden immer total doll in die Hände ein und man muss alle paar Meter absetzen. Ich will auch gepolsterte Tragegriffe für deutsches Wasser!
Gepolsterter Tragegriff
Zusätzlich war zu den 4 Flaschen noch eine besondere Eingießhilfe beigefügt. Natürlich in der passenden Vöslauer Farbe. Diese finde ich super. Zum einen sieht es optisch super aus. Zum anderen habe ich das Gefühl so mehr zu trinken. Da das Wasser offen und griffbereit da steht und ich nur eingießen brauche ohne erst den Verschluss zu öffnen.
Eingießhilfe
 

Zu den Preisen des Mineralwassers kann ich leider nichts sagen. Bei meinem Lidl Supermarkt gibt es das leider nicht im Sortiment. 

Ein sehr schöner und gesundheitsfördernder Test. Vielen Dank an Fitgesundschoen!



Samstag, 2. November 2013

Maggi So saftig Braten Papyrus

Vor einigen Wochen bekam ich von Maggi das neue Bratpapyrus übersandt. Eigentlich wollte ich vor zwei Wochen schon damit kochen, habe dann aber auf einem Blog gelesen, dass es stark nach Thymian roch. Da ich allergisch gegen Thymian bin und auf der Rückseite nur "Kräuter" steht, musste ich erst einmal bei Maggi nachfragen. Die teilten mir dann relativ schnell mit, dass kein Thymian enthalten ist und so ging es heute ans Kochen. Es gab Porree mit Kartoffelbrei und Paprika Hähnchen alla Maggi.

















Die Zubereitung ist denkbar einfach:
In der Packung sind 4 Papyrusblätter enthalten. Man kann also mit einer Packung 4 Hähnchenbrustfilets zubereiten. Ich habe nur 2 gemacht, danach habe ich den Beutel luftdicht verschlossen und hoffe so, die restlichen Blätter in ein paar Wochen noch verwenden zu können.

Zur Zubereitung. Ich habe die Hähnchenbrustfilets erst ein wenig flach geklopft so das sie schön gleichmäßig sind. Ich denke, dies ist sehr wichtig. Auf anderen Blogs habe ich gelesen, dass die Käuter schwarz und das Hähnchen außen sehr dunkel, aber innen noch nicht durch ist. Um dies zu vermeiden, ist ein gleichmäßig dünnes Filet daher essenziell. Dann das Filet in das aufgeklappte Papier legen, schließen und schön andrücken.

So sieht es dann fertig vorbereitet aus. Dann heißt es Pfanne vorheizen. 5 Minuten auf 2/3 der Leistung. Dann können die Brustfilets mit dem Papyrus ganz ohne Fett in die Pfanne gelegt werden. Dazu wird die Leistung auf die Hälfte reduziert. Von jeder Seite wird nun 8-9 Minuten gebraten.

Wie man sieht, bleibt die Pfanne sehr sauber. Man kann sie danach fast wieder in den Schrank stellen :-).
Dazu gab es Kartoffelbrei und Porree. Den Porre schneide ich dazu klein und gare ihn in Wasser mit Salz und etwas Butter. Als kleines Schmankerl habe ich mir noch eine Zwiebel dazu angebraten.
Es war ein sehr leckeres Essen. Was mir wirklich gefällt an dem Papyrus ist, dass man ohne Fett braten kann. Es spritzt dadurch nicht so und ist wesentlich kalorienärmer. Geschmacklich hat es mich jedoch nicht überzeugen können. Es war okay, allerdings fehlte mir Salz und ich empfand es als typischen Maggi-Geschmack und außerdem war es mir auch etwas zu scharf.
Da mir die Idee des Fettarmen kochens aber gefällt, werde ich mal recherchieren, ob man so etwas nicht selber basteln kann. Dann kann ich selber bestimmen, welche Gewürze ich wie dadrin haben möchte und den Geschmack variieren.
Hier noch ein Bild meines fertigen Essen. Yummi - war das lecker. Danke an Maggi!