Freitag, 7. Dezember 2012

Reinigung und Pflege für empfindliche Haut

Heute möchte ich über verschiedene von mir ausprobierte Reinigungs- und Pflegeprodukte für sehr empfindliche Haut berichten. Ich denke, dass einfach immer mehr Menschen an empfindlicher Haut leiden oder sie so wie ich bekommen, z.B. durch eine Vitamin-A-haltige Aknecreme. Meine bisherigen Produkte kann ich seit 2-3 Monaten nicht mehr verwenden, da sie auf meiner Haut brennen wie Feuer. Also ging die Suche los.
Folgende Reinigungsprodukte sind ohne Parfüm und Silikone und ich empfinde sie als gut:

Lavera (Naturkosmetik) Neutral Reinigungsschaum

Ich habe ihn bei Douglas für 6,95 Euro gekauft.

Dieser besteht aus 2 Phasen, die vor der Anwendung durch Schütteln miteinander gemischt werden müssen. Zur Reinigung benötigt man laut Packung 1-2 Hübe.
Enthalten sind u.a. Glycerin, Jojoba-Öl und Pentavitin. Der Schaum soll die Haut sanft von Make up und Schmutzpartikeln befreien und dabei die Haut nicht austrocknen.

Ich benötige immer 2-3 Pumphübe. Durch die sehr leichte Konsistenz des Schaumes habe ich sonst das Gefühl, mein Gesicht nicht richtig sauber zu bekommen. Es reinigt aber sehr gut. Make up wird rückstandslos entfernt. Nach der Reinigung fühlt sich meine Haut jedoch sehr trocken an und spannt. Ohne eine Feuchtigkeitscreme geht es nicht. Es brennt auf jeden Fall nicht, weder auf der Haut noch auf den Augen. Der Schaum ist geruchsneutral.



Diadermine High Tolerance Gelee Make up Entferner
Das Gelee kostet bei dm 5,95 Euro.

Das Gelee wird mit den Fingern auf die Gesicht aufgetragen und kann dann mit Wasser oder einem Wattepad abgenommen werden. Es enthält Blütenwasser und soll die Haut und vor allem die Augenpartie schützen.

Ich bevorzuge es, dass Produkt mit Wasser abzuspülen. Fühle mich nicht richtig sauber, wenn ich Make up und Schmutz nur mit einem Wattepad abnehme. Das Gelee reinigt gründlich und mein Haut spannt danach nicht. Es brennt auch nicht. Dieses Reinigungsgelee ist nicht geruchsneutral, da man das Blütenwasser riecht.

Durch die Aknecreme habe ich auch sehr trockene schuppige Haut bekommen. Daher habe ich nach einer Creme umgeschaut, die auf meiner sensiblen Haut nicht brennt, keine neuen Pickel verursacht, aber eben auch genügend Feuchtigkeit spendet.



Zu den Pflegecremes:
Alverde Ultra sensitiv Pflegecreme
3,25 Euro bei dm für 30 ml

Die Creme ist ohne Farb- und Konservierungsstoffe und natürlich ohne Parfum. Ich habe mir diese Creme geholt, weil ich die Alverde Produkte sehr gerne mag und die Creme mit 3,25 Euro sehr günstig ist.

Das waren aber auch schon fast die Vorteile.
Beim Auftragen der Creme habe ich einen sehr starken
Alkoholgeruch wahrgenommen. Beim ersten Mal dachte ich noch, ich bilde mir das ein. Aber es war auch noch das 2., 3. und 4. Mal wahrzunehmen. Außerdem hat die Creme für mich eine Maskeneffekt. Sie ist sehr kompakt von der Konsistenz und ich schwitze sehr stark unter der Creme. Sie brennt zum Glück trotz des starken Alkoholgeruchs nicht. Ich werde sie mir jedoch nicht wieder kaufen.



Diadermine High Tolerance Anti-Falten Tagescreme

10,95 Euro bei dm für 50 ml

Auch die Tagescreme der High Tolerance Serie ist mit Blütenwasser. Allerdings nehme ich es hier nicht so stark war wie bei dem Reinigungsgelee.

Die Creme brennt nicht. Versorgt meine Haut mit Feuchtigkeit. Zur Anti-Falten Wirkung kann ich nicht viel sagen, da ich 27 bin und noch keine Falten habe (hoffe ich). Die Creme gibt es auch als normale Tages- oder Nachtcreme ohne Anti-Faltenwirkung.
Einziger Nachteil: Ich schwitze ziemlich doll unter der Creme, da sie doch recht kompakt ist von der Konsistenz.






Mein absolutes Lieblingsprodukt:

A-Derma Sensiphase beruhigende reichhaltige Creme
11,90 Euro bei medpex für 40 ml

 Die Creme ist ein medizinisches Produkt und daher nur in Apotheken erhältlich. A-Derma gehört zur Pierre Fabre Dermo Kosmetik GmbH, welche unter anderem auch Avene produzieren. Das besondere an A-Derma ist, dass die Produkte den Rhealba-Hafer enthalten. Der Rhealba-Hafer bildet die Grundlage der Produkte von A-Derma und beruhigt die Haut, macht sie geschmeidig und spendet Feuchtigkeit.

Die Creme ist von der Konsistenz her recht leicht und geruchsneutral. Sie verteilt sich sehr gut im Gesicht und brennt nicht. Sie versorgt meine Haut sehr gut mit Feuchtigkeit, gleichzeitig habe ich bei dieser Creme aber nicht das Problem nach dem Auftragen zu schwitzen. Die Creme zieht sehr schnell ein.

Diese Creme ist daher mein Favorit und ich habe mir schon einen kleinen Vorrat angelegt. Leider führen nicht viele Apotheken die A-Derma Produkte, die meisten sind aber bereit sie zu bestellen. Oder man greift einfach gleich auf die Versandapotheken zurück.

Wer auch an den Beinen sehr trockene Haut oder Neurodermitis hat, dem kann ich außerdem das A-Derma Exomega Duschöl (ca. 8-9 Euro) empfehlen. Es beruhigt die juckende Haut spürbar und pflegt.

So, ich hoffe, dass vielleicht die eine oder andere so auch für sich das passende Produkt findet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen